Männlich und weiblich

Kiwi im Garten: Pflanzung und Pflege

Zu sehen sind reife Kiwis an einem Zweig, in die Kamera hängend. Dahinter die Blätter der Pflanze und blauer Himmel. (Symbolbild)
+
Unter passenden Bedingungen können Kiwis auch im Garten angebaut werden (Symbolbild).

Kiwis sind leckere Früchte, die viele nur aus dem Supermarkt kennen. Doch auch im Garten gedeihen sie gut, vorausgesetzt man kauft die richtigen Pflanzen. So geht die Pflege.

München – Kiwis sind lecker. Außen bräunlich und behaart, innen grün und wir kennen sie vor allem aus dem Supermarkt. Kaum einer würde auf die Idee kommen, sich eine Kiwi in den Garten zu stellen. Dabei geht das je nach Lage problemlos und die Pflanzen sind ideal für Rankgitter. Genaugenommen kennen viele von uns nur die Frucht der Kiwi und habe keine Ahnung, wie die Pflanze dazu aussieht. Dabei sind Kiwis ideale Kletterer*, berichtet 24garten.de*. Wer ein paar Plätze und Rankgitter oder eine Pergola im Garten frei hat, sollte jetzt zugreifen und sich Kiwipflanzen besorgen.

Die Kiwi (Actinidia) gehört zu den Strahlengriffelgewächsen. Wir kenne vor allem behaarte Früchte, es gibt sie aber auch mit glatten Schalen, als Mini-Kiwi (Kiwibeeren) oder mit gelbem Fruchtfleisch. Bei uns haben Kiwis es zwar etwas schwerer im Anbau, doch wenn der Standort stimmt, klappt es dennoch. Kiwis sind übrigens Schlingpflanzen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare