Was nun?

Mit diesem Trick retten Sie eingelaufene Jeans

+
Egal, ob kurz oder lang: Jeans laufen beim Waschen gerne mal ein.

Sie haben Ihre Jeans zu heiß gewaschen und nun ist sie zu klein? Kein Problem, eingelaufene Jeans können Sie mit einem einfachen Trick retten.

Egal, ob als kurze Hot-Pants oder in der langen Variante: Jeans sind ein echter Dauerbrenner auf den Laufstegen dieser Welt. Viele Jeans-Liebhaber tragen sie fast täglich, schließlich sind sie bequem, robust und sehen gut aus. 

Jeans eingelaufen: So retten Sie Ihre Lieblingshose

Doch einmal zu heiß gewaschen - und schon kann die Lieblingsjeans eine Nummer zu klein sein. Mit einem Trick können Sie das eingelaufene Stück jedoch noch retten:

1. Befeuchten Sie Ihre Jeans an den Stellen, an denen Sie zu eng ist (etwa am Bund).

2. Nun ziehen Sie die Jeans an dieser Stelle kräftig in die Länge - fertig!

Ergebnis: Nach dem Trocken sollte die Jeans dann wieder passen. 

Lesen Sie auch: Mit diesen simplen Hausmitteln reinigen Sie Ihre Waschmaschine.

Für Hartgesottene: Mit Jeans in Badewanne legen

Wenn die Jeans noch einigermaßen passt, können Hartgesottene auch einen anderen Trick anwenden: Zwängen Sie sich in ihre eingelaufene Jeans und legen Sie sich damit für etwa 15 Minuten in die Badewanne. Diese sollte mit warmen Wasser gefüllt sein. Anschließend ziehen Sie das gute Stück wieder aus und hängen die Jeans zum Trocknen auf. Fertig!

Sehen Sie auch im Video: 5 Jeans-Probleme und wie Sie diese umgehen

Profis meinen: Jeans besser nicht in der Waschmaschine waschen

Was viele nicht wissen: Jeans gehören laut vieler Experten gar nicht in die Waschmaschine. Wie sie trotzdem frisch bleibt, lesen Sie hier.

Außerdem:  Warum Sie Ihre Wäsche von jetzt an mit schwarzem Pfeffer waschen sollten, erfahren Sie hier.

Von Andrea Stettner/showheroes

Machen Sie beim Wäsche waschen bloß nicht diese Fehler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare