Frühjahrsputz auf der Terasse

Gartenmöbel reinigen - mit diesen Hausmitteln geht's ganz schnell

+
Egal ob aus Holz, Plastik oder Metall: Gartenmöbel reinigen Sie mit alten Hausmitteln wieder blitzeblank.

Ihre Garten- und Balkonmöbel sind nach der Winterzeit richtig dreckig und verstaubt? Hausmittel sorgen dafür, dass Sessel, Liege und Co. wieder blitzblank werden.

Wenn Gartenfreunde ihre Terrassen- und Balkonmöbel im Frühjahr wieder aus dem Schuppen holen, erwartet sie oft ein unerfreulicher Anblick: Dreck und Staub auf Armlehnen, Sitzflächen und der Tischplatte. Oft lassen sich diese hartnäckigen Verschmutzungen nur schwer entfernen. Doch bevor Sie zur Chemiekeule greifen, helfen altbewährte Hausmittel, damit Ihre Sitzgelegenheiten für warme Sonnentage wieder ansehnlich werden.

Garten- und Balkonmöbel aus Plastik reinigen

Gartenmöbel aus Plastik sind relativ einfach zu reinigen. Oft reicht schon ein feuchter Lappen mit etwas Spülmittel, Kernseife oder sogar nur Wasser pur. Bei hartnäckigen Flecken auf weißen Möbeln soll die gute, alte Zahnpasta wahre Wunder wirken: Sie schleift die Oberfläche leicht ab und entfernt so den Fleck. 

Wer's besonders schön haben möchte: Laut NDR hilft die warme Luft eines Föns, bunte Plastikmöbel in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Übrigens: Sonnencreme kann auf Plastikmöblen unschöne Verfärbungen hinterlassen. Wenn beim eincremen etwas daneben geht, sollten Sie das Sonnenschutzmittel deshalb gleich mit einem feuchten Lappen entfernen. 

Auch interessant: Mit diesen Hausmitteln wird Ihr Backofen garantiert blitzblank

Garten- und Balkonmöbel aus Holz reinigen und pflegen

Gartenmöbel aus Holz bedürfen da schon mehr Pflege: Entfernen Sie den Dreck auf Ihren Holzmöbeln zunächst mit einem feuchten Tuch aus Baumwolle (keine Microfaser!) und einer Lauge aus Naturseife. Diese enthalten Stoffe, die nicht nur reinigen, sondern auch rückfettend auf das Holz wirken und so auch pflegen. Danach mit einem trockenen Tuch nachwischen, um die letzten Seifenreste vom Holz zu entfernen.

Sind die Möbel bereits strakt vergraut, mit Patina besetzt oder sehr rau, greifen Sie zum Schmirgelpapier mit 120er Körnung und arbeiten Sie ohne Druck. So kommt die alte Holzfarbe wieder zum Vorschein und die Oberfläche wird schön glatt. Anschließend mit einem Tuch die Schmirgelreste entfernen. 

Um das Holz vor Feuchtigkeit, Sonne und neuen Verschmutzungen zu schützen, wird es nun mit etwas Olivenöl oder Lasur behandelt. Pigmentiertes Öl oder Lasur schützt Holzmöbel allerdings besser vor UV-Strahlen als die farblosen Varianten und lässt sie nicht so stark vergrauen.

Tipp: Holzmöbel sollten Sie unbedingt vor Feuchtigkeit schützen, entweder mit einer Abdeckung oder Sie tragen Ihre Möble nach dem Sonnenbad wieder in den Schuppen.

Garten- und Balkonmöbel aus Metall reinigen

Gartenmöbel aus Metall lassen sich zwar ganz einfach mit einem feuchten Tuch reinigen - dafür rosten sie aber auch relativ schnell. Rostflecken entfernen Sie mit etwas Schmirgelpapier

Ist der Lack schon an ein paar Stellen ab, können Sie diese mit neuem Lack schnell und unkompliziert überpinseln. 

Zum Weiterlesen: Das sollten Sie jedes Mal tun, bevor Sie das Bad putzen.

Von Andrea Stettner

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare