Idee für Bepflanzung

Frühblüher in Zinkgefäße setzen

+
Die farbenfrohen Primeln sind ein schöner Kontrast zu der Wanne aus Zink. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn

Alte Milchkannen und Wannen aus Zink haben diesen schönen alten Shabby-Chic. In einen Bauerngarten - oder einen, der so wirken soll - passt das wunderbar. Insbesondere im Frühling.

Offenbach (dpa/tmn) - Frühlingsblüher sind besonders farbenfroh - das macht sie zum perfekten Partner für Zinkgefäße.

Die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe Februar 2020) setzen zum Beispiel die kleinen Narzissen der Sorte 'Tête-à-Tête', Hornveilchen und Primeln in Zinkeimer oder -kästen. Auch die blauen Traubenhyazinthen werden darin gut - mit Stroh und Steckzwiebelchen wird der Boden abgedeckt.

Die Idee lässt sich erweitern auf viele Frühblüher, auch etwa Primeln und Tulpen. Alte Milchkannen und andere vasenähnliche Gefäße aus Zink können Sträuße oder blühende Zweige wie von der Japanischen Zierkirsche tragen.

Das Material Zink ist witterungsbeständig und daher eine gute Lösung für den Garten. Werden alte Gefäße doch mal undicht, kann man die Stellen mit Lötzinn und Lötkolben leicht reparieren, so der Rat der Experten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare