Hausmittel

So werden Sie blitzschnell Fettflecken auf der Dunstabzugshaube los

Vergessen Sie beim Reinigen der Küche nicht die Dunstabzugshaube.
+
Vergessen Sie beim Reinigen der Küche nicht die Dunstabzugshaube.

Der Herd ist gereinigt, die Fliesen auf Hochglanz - nur die Abzugshaube fristet ein trauriges Dasein? Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Fettresten Herr werden.

  • Die Dunstabzugshaube trieft oft geradezu vor Fett.
  • Einfache Hausmittel helfen bei der Reinigung.
  • Wir zeigen, worauf Sie achten müssen.

Während sich ein schmutziger Herd nur schwer ignorieren lässt, fällt es erstaunlich leicht, eine verschmutzte Abzugshaube auszublenden. Bei genauerem Blick fallen die fettigen Ablagerungen aber dann doch auf - besonders wenn das Fett schon von der Abzugshaube trifft. Was aber noch bedenklicher ist: Durch das abgelagerte Fett* kann Brandgefahr bestehen. Obendrein kann Fett, das schon lange an Metall abgelagert ist, zu Verharzungen neigen. Um das zu vermeiden, ist es empfehlenswert mindestens alle drei Wochen den Putzlappen auszupacken. Wer besonders fettig kocht, darf auch öfter zur Tat schreiten.

Was muss bei der Dunstabzugshaube gereinigt werden?

Vor der Reinigung ist es wichtig, dass Sie sich ein wenig mit dem Aufbau Ihrer Abzugshaube beschäftigen - damit Ihnen beim Putzen auch nichts entgeht. Es gibt drei verschiedene Arten von Dunstabzugshauben: die Abluft-, die Umluft- und die Hybridhauben. Bei Ablufthauben wird der Dunst ins Freie geleitet, während Umlufthauben die Dämpfe aufnehmen und gereinigt in den Raum zurückgeben. Hybridhauben können auf beide Weisen arbeiten.

Bei Ablufthauben reinigen Sie die Oberflächen innen und außen sowie den Metallfilter samt Vlies, während bei der Umluft- oder Hybridhaube zusätzlich der Aktivkohlefilter regelmäßig ersetzt werden muss.

Oberflächen der Dunstabzugshaube reinigen - innen und außen

Je nachdem, aus welchem Material die Oberflächen gefertigt sind - meistens Edelstahl*, manchmal auch Aluminium oder Glas -, müssen Sie auf Ihre Reinigungsmittel achtgeben. Auf keinen Fall sollten Sie mit spitzen oder kratzigen Gegenständen arbeiten, um die Oberflächen nicht zu beschädigen. Bei leichten Verschmutzungen reicht es aber meist, etwas Spülmittel in Wasser zu geben und damit die fettigen Stellen mit einem Mikrofasertuch abzuwischen. Bei etwas hartnäckigeren Flecken kann es helfen, diese zuvor mit Klarspüler für die Spülmaschine zu bearbeiten. Bei Edelstahl-Oberflächen sollten Sie zudem mit einem fusselfreien Tuch nachtrocknen, um Wasserflecken zu vermeiden.

Hausmittel im Einsatz: So befreien Sie die Dunstabzugshaube mit Natron von Fett

Falls Sie Natron* im Haushalt haben sollten, können Sie auch dieses Hausmittel zur Reinigung Ihrer Dunstabzugshaube verwenden. Dazu vermischen Sie das weiße Pulver einfach mit Wasser zu einer Paste und verteilen diese auf den betroffenen Stellen. Nach etwas Einwirkzeit wischen Sie die Paste wieder mit Wasser ab und trocknen die Oberflächen ab - Fettflecken sollten nun Geschichte sein.

Reinigen Sie die Dunstabzugshaube mit dem Hausmittel Zitrone - so funktioniert's

Eine wohlriechende Methode, um Dunstabzugshauben zu reinigen, sind Zitronen. Halbieren Sie einfach eine der Zitrusfrüchte und reiben Sie mit der Schnittfläche über die fettigen Schlieren auf den Oberflächen. Lassen Sie das Ganze kurz einwirken und wischen Sie mit etwas Wasser nach. Danach trocknen Sie die Stellen mit einem fusselfreien Lappen ab.

Auch interessant: Mit diesen Tricks bekommen Sie Ihre Fliesen kinderleicht sauber.

Metallfilter von Dunstabzugshauben reinigen - Schluss mit Fett

Viele vergessen beim Reinigen der Dunstabzugshaube den Filter - aber ausgerechnet hier sammelt sich wohl am meisten Fett. Die gute Nachricht ist: Der Metallfilter lässt sich in der Regel ganz normal mit einem Intensivprogramm in der Spülmaschine reinigen. Falls Sie keine Spülmaschine haben, funktioniert es auch von Hand in der Spüle. Verwenden Sie dazu heißes Wasser und Spülmittel - als kleiner Helfer kann hier Backpulver dienen.

So gehen Sie vor: Legen Sie den Metallfilter in die Spüle und streuen Sie Backpulver* darauf. Gießen Sie kochendes Wasser darüber und lassen Sie es einweichen. Den restlichen Schmutz entfernen Sie mit einem weichen Lappen ab. Alternativ legen Sie den Metallfilter einfach in eine mit heißem Wasser gefüllte Spüle, in die Sie Backpulver gegeben haben. Nach etwas Einwirkzeit lässt sich das Fett ebenfalls gut lösen.

Dunstabzugshaube reinigen: Lässt sich der Aktivkohlefilter putzen?

Der Aktivkohlefilter einer Abzugshaube kann leider nicht gereinigt werden. Stattdessen muss er alle drei bis sechs Monate ersetzt werden. Auch das Vlies sollten Sie alle drei bis sechs Monate austauschen - hier lagern sich zahlreiche Fett- und Essensreste ab, die sich relativ schnell an der Oberfläche bemerkbar machen. Ein Vlies lässt sich recht günstig nachkaufen und muss meist auf die richtige Größe zugeschnitten werden.

Lesen Sie auch: Auf diese Weise bekommen Sie jede Küchenfront sauber.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare