1. come-on.de
  2. Leben
  3. Wohnen

Blumen zum Trocknen: Diese Blüten lassen sich besonders gut trocknen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Zu sehen sind Baldrianblüten, die kopfüber zum Trocknen aufgehängt wurden (Symbolbild).
Viele Kräuter und Blüten können gut getrocknet und so haltbar gemacht werden (Symbolbild). © F. Hecker / blickwinkel / Imago

Der Sommer ist die Zeit der Blüten und bunten Blumenwiesen. Damit die Freude über die schönen Blüten aber auch im Herbst und Winter bleibt, lassen sich Blüten trocknen. Einige eignen sich gut dafür.

München – Pflanzenfans freuen sich, wenn im Sommer im Garten oder auf dem Balkon alles grün ist und blüht. Bunte Blumen locken dann Insekten an und begeistern Naturfans. Doch irgendwann ist es leider vorbei mit der Blütenpracht und die Blumen verwelken. Blüten lassen sich aber auch haltbar machen, etwa durch Trocknen. Das geht recht leicht, wobei einige Blüten besonders gut getrocknet werden können*, berichtet 24garten.de*.

Trockenblumen und die dazugehörigen Sträuße galten lange Zeit als altmodisch. Man kannte sie vielleicht aus den Wohnungen der Großeltern, wo sie eher leblos und düster wirkten. Doch Trockenblumen sind alles andere als staubig und langweilig. Einzeln geben sie eine tolle Tischdekoration ab, als Strauß können sie richtig kombiniert auch sehr modern wirken. Wer jetzt die richtigen Blüten trocknet, erhält ihre Schönheit für lange Zeit. Dafür muss aber die Methode beim Trocknen stimmen. Zudem eignen sich manche Pflanzen besser als andere. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare