1. come-on.de
  2. Leben
  3. Wohnen

Blühender Efeu: Deswegen dürfen Sie die Pflanze jetzt nicht zurückschneiden

Erstellt:

Kommentare

Zu sehen sind blühende Efeupflanzen, auf denen zwei Schmetterlinge sitzen (Symbolbild).
Besonders Schmetterlinge profitieren von der späten Blüte des Efeus (Symbolbild). © Sabine Brose/Imago

Blühender Efeu im Herbst ist für viele Insekten lebenswichtig. Die Blüte der Pflanze ist besonders, weswegen ein Rückschnitt nun keine gute Idee ist.

Berlin – Rückt der Winter langsam näher, wird es für viele Insekten im Garten allmählich schwierig, noch genügend Futter zu finden. Efeu kommt da wie gerufen, denn er blüht meist noch bis in den November hinein. Da viele Gehölze im Herbst nochmals einen letzten Rückschnitt bekommen, müssen Gartenfreunde wissen, dass das bei Efeu keine gute Idee ist. Denn die späten Blüten des Efeus ziehen eine ganz besondere Insekten-Art an.
Welches Tier auf blühendem Efeu besonders gerne Platz nimmt, weiß 24garten.de*.

Efeu hat Menschen einiges voraus. Vor allem beim Alter ist er unschlagbar, denn eine Efeu-Pflanze kann bis zu 500 Jahre alt werden. Auch beim Klettern ist die Pflanze eindeutig geschickter als viele Gärtnerinnen und Gärtner, denn Efeu klettert ganze Häuserwände ohne Probleme hoch. Dass die Pflanze dabei übrigens nur Schaden an der Hausfassade anrichtet, ist so nicht richtig. Bei alten Gebäuden beispielsweise schützt der Efeu das Gemäuer vor Feinstaub und anderen Umwelteinflüssen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare