Was ist die richtige Antwort?

Ein klassisches Streitthema: So oft sollten Sie Ihre Bettwäsche im Sommer wirklich wechseln

Sie wechseln Ihre Bettwäsche im Sommer so oft wie im Winter? Dann sollten Sie das noch einmal überdenken. Wir verraten, warum es Unterschiede gibt.

  • Jeder Mensch wechselt in ganz anderen Zeitabständen seine Bettwäsche*.
  • Während viele erst nach Monaten neue Bettbezüge herrichten, waschen andere ihre Laken fast wöchentlich.
  • Wie oft Sie im Sommer tatsächlich Ihre Bettbezüge wechseln sollten, verraten wir in diesem Beitrag.

Jetzt einmal Hand aufs Herz: Wie oft wechseln Sie Ihre Bettbezüge? Und wie oft haben Sie schon Diskussionen mit Menschen geführt, die ihre Wäsche in anderen Zeitabständen waschen als Sie und gleichzeitig der Überzeugung sind, dass Ihr Wasch-Rhythmus der falsche ist? Generell gilt der Wechsel von Bettwäsche als häufiges Streitthema, bei dem viele denken, die richtige Antwort zu kennen.

Wie emotional und leidenschaftlich man über etwas vermeintlich Banales wie Bettbezüge diskutieren kann, beweist übrigens ein Blick auf das Portal Reddit. Dort stellten schon mehrere Nutzer die Frage nach dem richtigen Zeitabstand für einen Laken-Wechsel. Die Antworten fallen sehr verschieden aus - doch welche ist tatsächlich die richtige?

Bettbezüge wechseln - Unterschiede im Winter und Sommer

Gleich vorweg eine unangenehme Wahrheit: Die universal richtige Antwort auf die genannte Frage gibt es wohl nicht. Es existieren lediglich Empfehlungen, die auf einer simplen und altbekannten Wahrheit beruhen: Im Bett vermehren sich unter anderem Milben, Pilze und Bakterien dank des feucht-warmen Klimas, das insbesondere durch Schweiß begünstigt wird. Da wir im Sommer normalerweise mehr schwitzen als im Winter, macht es auch Sinn, die Bettwäsche Mitte des Jahres öfters zu wechseln.

Vielen Menschen fehlt allerdings die Motivation, in geregelten Abständen zu waschen und riesige Bezüge und Laken zu bügeln. Ein Reddit-Nutzer hat deshalb einen Tipp parat, wie Ihnen ein regelmäßiger Wechsel leichter fallen könnte: Man solle sich stets den angenehmen Duft und das schöne Gefühl vor Augen halten, das sich dank neuer Wäsche einstellt.

Lesen Sie auch: Schluss damit - So bleicht schwarze Wäsche beim Waschen nicht mehr aus.

Wie oft sollte man die Bettwäsche im Sommer wechseln?

Um nun die anfängliche Frage endgültig zu beantworten: Im Sommer empfiehlt sich ein Wechsel der Bettwäsche jede, beziehungsweise alle zwei Wochen. Welchen Rhythmus Sie wählen, ist aber letztendlich Ihre persönliche Entscheidung. Wer dazu neigt, insbesondere während der sommerlichen Monate häufiger zu schwitzen, sollte aber des Öfteren seine Bettbezüge tauschen. Vergegenwärtigen Sie sich stets, dass Milben, Pilze & Co. auch das Risiko steigern, Asthma oder Allergien zu entwickeln - erwähnt das Magazin Freundin. (soa) *merkur.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Auch interessant: So waschen Sie die Daunendecke ohne Verklumpungen.

Machen Sie beim Wäsche waschen bloß nicht diese Fehler

Werfen Sie Kleidung nie mit geöffnetem Reißverschluss in die Maschine. In den Zähnen können sich dünne Stoffe - wie bei Blusen - leicht verhaken und Löcher verursachen.
Dass die Wäsche nach Farben sortiert werden sollte, ist mittlerweile jedem bekannt: Dunkel, hell und farbig verträgt sich nicht gut - und führt zu unschönen Verfärbungen der Kleidung. Doch achten Sie auch auf das Material der Kleidungsstücken: Nicht alle Textilien haben die gleichen Reinigungsanforderungen.
Vergessen Sie nicht, dunkle Wäsche auf links zu drehen, bevor Sie sie in die Waschmaschine stecken - dann färbt sie nicht so schnell aus.
Auf Weichspüler können Sie beim Waschen getrost verzichten. Er macht die Wäsche zwar weicher und geschmeidiger, trägt aber nicht viel dazu bei, dass die Kleidung sauberer wird.
Machen Sie beim Wäsche waschen bloß nicht diese Fehler

Rubriklistenbild: © dpa/Marius Becker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare