Harmlos oder tödlich?

Was Tierhalter bei Insektenstichen tun müssen

+
Zeigt die Katze nach einem Insektenstich eine allergische Reaktion, sollte man sie sofort zum Tierarzt bringen. Foto: Kai Remmers

Auch Haustiere können von Insekten gestochen werden. Meistens ist das unproblematisch. Doch bei einer Allergie sollten Halter schnell handeln. Ein paar Hinweise.

Berlin (dpa/tmn) - Eine dicke Beule am Auge oder an der Pfote: Hunde und Katzen sind genauso von Stichen betroffen wie Menschen. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn Halter die Stellen kühlen, zum Beispiel mit einem Beutel kaltem Wasser oder Eiswürfeln. Es gibt aber auch kompliziertere Fälle.

Je nach Einstichstelle können die Atemwege zuschwellen und das Tier im schlimmsten Fall ersticken, warnt die Organisation Aktion Tier. Gefährdet sind Haustiere, die an einer Allergie gegen Insektengifte leiden. Hier besteht die Gefahr, dass Hund oder Katze einen allergischen Schock bekommen.

In der Regel wissen Halter erstmal nicht, ob ihr Tier allergisch auf Insektengifte ist. Deshalb sollten sie den Vierbeiner nach dem Stich genau beobachten und die Schleimhäute kontrollieren: Wenn sie eine Lefze anheben und mit dem Daumen kurz und fest auf das Zahnfleisch drücken, sollte es erst weiß und danach sofort wieder rosa werden. Dauert es bis zur Rückfärbung länger, ist schnelles Handeln angesagt: Halter sollten mit Hund oder Katze sofort zum nächsten Tierarzt fahren, um den Schock schnell behandeln zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare