Heu und wenig Obst

Das richtige Futter für Kaninchen

+
Kaninchen müssen die ganze Zeit über fressen. Ihre Verdauung ist auf ständigen Futternachschub ausgelegt. Foto: Caroline Seidel

Kaninchen müssen viel und oft essen. Das stellt Halter vor große Herausforderungen. Deshalb sollten sie wissen, welches Futter sich für die kleinen Tiere gut eignet.

Stuttgart (dpa/tmn) - Kaninchen machen niemals eine Fresspause - und das ist gut so. Denn einerseits müssen die Tiere regelmäßig fressen, um den Nahrungsbrei durch ihr Verdauungssystem zu bewegen.

Andererseits brauchen sie den stetigen Nachschub, um ihre Zähne abzureiben. Bleibt die Frage, wie das richtige Futter für die Tiere aussieht. Die Tierrechtsorganisation Peta gibt folgende Tipps:

- Heu und Kräuter: Am besten wäre eine Kräuterwiese mit verschiedenen Kräutern und Gräsern für die Tiere. Da die meisten so etwas nicht in der Nähe haben und es auch nicht zu jeder Jahreszeit verfügbar ist, sollte Heu in unbegrenzter Menge zur Verfügung stehen. Im Sommer kann es in Maßen auch frisches Gras geben.

- Obst und Gemüse: Hauptsächlich Gemüse und Blattsalate sind für den empfindlichen Kaninchenmagen gedacht, Obst nur ab und zu. Kohlarten sollten die Tiere nicht fressen, da sie zu Aufblähungen führen können. Auch Avocados sind ungeeignet, da sie im unreifen Stadium giftig sein können.

- Andere Lebensmittel: Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Nudeln oder Getreide sollten Kaninchen nicht bekommen, da diese Verdauungsstörungen hervorrufen können.

- Kein schneller Futterwechsel: Mit der Zusammensetzung des Futters sollten Halter nicht herumexperimentieren. Ist dennoch ein Wechsel nötig, sollte man langsam vorgehen und das neue Kaninchenfutter nach und nach mit dem bisherigen mischen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare