Verklebte Backen

Hamster nicht mit Zuckerhaltigem füttern

+
Hamster sehen süß aus, vertragen aber keine Süßigkeiten. Foto: Arne Dedert

Hamster benötigen eine artgerechte Haltung. Dazu gehört auch die richtige Ernährung. Eine Sache dürfen Sie an die kleinen Nagetieren unter keinen Umständen verfüttern.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Verklebte Backen sind ein Gesundheitsrisiko für Hamster. Um eine Entzündung zu verhindern, rät der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) dringend dazu, den Tieren keine Süßspeisen wie Gummibärchen oder Schokolade zu geben.

Grundsätzlich ist alles Klebrige für Hamster ungeeignet. Halter können eine Entzündung der Backen am Verhalten des Hamsters erkennen: Wenn das Tier seine Backen gar nicht mehr leert oder sich ständig mit den Pfoten über die Wangen streicht, stimmt eventuell etwas nicht.

Betroffene sollten mit dem Tier zum Arzt gehen - oder wenigstens einen kleinen Test machen: Wie reagiert der Nager auf eine ordentliche Portion frisches Futter im Käfig? Ein gesunder Hamster stopft sie sich unmittelbar in die Backen und transportiert sie ins Nest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare