Tiergesundheit

Bei Schildkröten nach Winterschlaf Augen und Panzer prüfen

+
Wachen Schildkröten aus dem Winterschlaf wieder auf, sollten Halter den Gesundheitszustand überprüfen. Foto: Andrea Warnecke

Schildkröten wachen im Frühjahr aus ihrem Winterschlaf auf. Nach der langen Ruheperiode ist ein ausführlicher Gesundheitscheck wichtig. Worauf sollten Halter achten?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Zu Beginn des Frühjahrs endet der Winterschlaf von Schildkröten. Nach dem Erwachen sollten Halter als Erstes den Gesundheitszustand ihrer Tiere überprüfen, rät der Bundesverband praktizierender Tierärzte.

Die Augen müssen vollständig geöffnet und klar sein, die Augenlider dürfen nicht geschwollen sein. Außerdem darf kein Ausfluss aus den Nasenlöchern vorhanden sein. Der Panzer sollte keine roten Flecken oder weiche, käsige Stellen aufweisen. Sollte eines der Kriterien nicht erfüllt sein oder hat das Tier mehr als zehn Prozent seines Gewichts verloren, ist ein Besuch bei einem auf Reptilien spezialisierten Tierarzt ratsam.

Die meisten Schildkröten fangen innerhalb weniger Tage nach dem Aufwachen wieder mit dem Fressen an. Manchmal kommt es aber zu einer sogenannten Posthibernalen Anorexie: Ein erhöhter Harnstoffspiegel im Blut macht die Tiere appetitlos.

Die Harnstoffkonzentration im Blut erhöht sich vor dem Winterschlaf und dient als eine Art natürliches Frostschutzmittel, damit auch bei Kälte das Blut der Tiere nicht gefriert. Normalerweise sinkt der Harnstoffspiegel nach dem Aufwachen wieder schnell ab. Der Tierarzt kann die Schildkröte durch Infusionen und appetitanregende Mittel zum Fressen animieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare