1. come-on.de
  2. Leben

Shampoo im Test: So gut ist nachhaltige Haarpflege laut Stiftung Warentest

Erstellt:

Von: Carla Siebel

Kommentare

Stiftung Warentest hat verschiedene feste und flüssige Shampoos getestet und verglichen.
Stiftung Warentest hat verschiedene feste und flüssige Shampoos getestet und verglichen. © Patrick Pleul/dpa, Silas Stein/dpa, Gero Breloer/dpa; Collage: RUHR24

Shampoos, die nachhaltig sind, können für eine gute Haarpflege eine Alternative sein. Stiftung Warentest hat nun verschiedene Produkte verglichen.

Dortmund - Gut riechendes Haar will eigentlich jeder. Vielen ist bei der Körperpflege aber auch die Nachhaltigkeit wichtig. Plastikflaschen und Verpackungen erschweren die Sache. Feste Shampoos, auch Shampoobars genannt, können da eine Lösung sein. Deshalb hat Stiftung Warentest nun flüssige und feste Shampoos getestet. RUHR24.de* fasst die Ergebnisse zusammen.

UnternehmenStiftung Warentest
GründerWestdeutschland
Gründung4. Dezember 1964, Berlin
RechtsformSelbständige rechtsfähige Stiftung
ZentraleBerlin
CEOHubertus Primus
Mitarbeiterzahl359 (Stand 2018)

Stiftung Warentest: Vergleich von festen und flüssigen Shampoos

In dem Test hat Stiftung Warentest flüssige und feste Shampoos, sowie Haarseifen miteinander verglichen und geprüft, ob die festen Alternativen mit den Klassikern mithalten können.

Prinzipiell gibt es von den Inhaltsstoffen kaum einen Unterschied. Den festen Shampoos wurde lediglich das Wasser entzogen, sodass sie eine andere Konsistenz bekommen.

Shampoos und Haarseifen im Test: Welche Produkte überzeugen im Vergleich?

Im Test der Verbraucherorganisation Stiftung Warentest, die auch schon Trockenshampoo getestet hat*, wurden insgesamt vier Haarseifen, sechs feste und acht flüssige Shampoos getestet. Zu den getesteten Produkten gehören bekannte Marken wie Nivea und Garnier, Eigenmarken von Discountern, Supermärkten und Drogeriemärkten und auch kleinere Anbieter.

Getestet wurden die Anwendung, die Pflegeeigenschaften, der Verpackungsaufwand und die Inhaltsstoffe, beispielsweise, ob die Shampoos biologisch schlecht abbaubare Stoffe wie Silikone, etc. enthalten. Außerdem wurden die Werbeaussagen der Shampoos überprüft und getestet, ob sie auch das einhalten, was sie versprechen.

Testergebnisse: So schnitten die Shampoos im Test ab

Alle acht flüssigen Shampoos überzeugten im Test und schnitten mit guten Urteilen ab. Von den festen Produkten konnten sechs mit den flüssigen Varianten mithalten. Die Shampoos haben Probanden und Experten gemeinsam getestet.

Ein Problem bei den festen Haarseifen: Es bilden sich häufig weiße Rückstände. Die verkleben die Haare, weswegen diese sich dann schlechter kämmen lassen. Haarseifen kommen im Gegensatz zu Shampoos ohne künstliche Tenside aus.

Stiftung Warentest hat verschiedene feste und flüssige Shampoos getestet und verglichen.
Stiftung Warentest hat verschiedene feste und flüssige Shampoos getestet und verglichen. © dpa/ Roland Weihrauch

Shampoos: Wie wichtig sind nachhaltige und natürliche Inhaltsstoffe?

Tenside sind dazu da, dass sich Wasser und Öl verbinden können. Haarseife reinigen die Haare und die Kopfhaut mit verseiften Ölen. Haarseifen enthalten selten Palmöl. Die Inhaltsstoffe sollte bestenfalls trotzdem vor dem Kauf einer Haarseife geprüft werden. 

Ein Vorteil von festen Shampoos: Sie benötigen weniger Verpackung als die flüssigen Klassiker. Zudem muss die Verpackung von festen Shampoos nicht unbedingt aus Plastik bestehen.

Video: Shampoo-Riegel: Warum jetzt alle verrückt danach sind

Bio-Shampoos und feste Spülungen: Für jeden ist etwas dabei

Wer weiterhin lieber auf flüssige Shampoos setzt, kann im Drogeriemarkt Bio-Shampoos kaufen. Sie reinigen nur mit Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs.

Neben festen Shampoos gibt es auch feste Spülungen für die Haare. Feste Spülungen bieten kleinere Händler schon seit einiger Zeit an. Seit neustem gibt es nun aber auch in der Drogerie eine feste Alternative.

Drogeriemarkt: Plastikfrei und nachhaltige Pflege - so könnt ihr eure alten Produkte austauschen

Die DM-Naturkosmetik-Eigenmarke Alverde hat nun auch eine feste Spülung im Angebot. Die Spülung kommt mit acht Inhaltsstoffen aus. Darunter gehören Kokosöl, Maisstärke, Kakaobutter, Zitronensäure, Parfum und Olivenöl.

Mit Foamie gibt es im Drogeriemarkt DM nun auch ein festes Duschgel. 2018 kam die Marke mit einem festen Shampoo heraus. Anfang 2020 ergänzte ein fester Conditioner das Sortiment. Nun soll das 2-in1-Duschgel die Reihe komplett machen. Laut Foamie sind die Produkte vegan und somit tierversuchsfrei.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare