Einschaltquote beachtlich

„Tatort“ auf ARD: Neue Münster-Folge „Limbus“ sorgt für TV-Rekord

Die neue Münster-Folge „Limbus“ verzeichnete am Sonntag besonders gute Zuschauerzahlen.
+
„Tatort“ in der ARD: Die neue Münster-Folge „Limbus“ wurde am 8. November ausgestrahlt.

Die am 8. November ausgestrahlte „Tatort“-Episode „Limbus“ mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl sorgt für einen TV-Rekord. So viele Zuschauer haben den Münster-“Tatort“ in der ARD verfolgt.

Der Münster-“Tatort“ in der ARD ist deutschlandweit beliebt. So sorgen Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Frank Thiel (Axel Prahl) als Ermittlerteam bei den Einschaltquoten* regelmäßig für Bestwerte. Mit der Episode „Limubs“, ausgestrahlt am 8. November 2020, hat der Münster-“Tatort“ sogar einen neuen Rekord erreicht. Das berichtet das Medienmagazin DWDL.de. Demnach verzeichnete der Tatort aus Münster diesmal mit fast 13 Millionen Zuschauern die beste Reichweite der ARD-Krimireihe in diesem Jahr.

Lesen Sie zudem: „Grey‘s Anatomy“: Rückkehr einer verstorbenen Hauptfigur in 17. Staffel bestätigt.

Münster-“Tatort“: Folge „Limbus“ holt beste „Tatort“-Quote 2020

Konkret machten dem Portal zufolge 12,94 Millionen Zuschauer die Krimireihe im Ersten zur „mit Abstand meistgesehenen Sendung des Tages“ und trieben den Marktanteil auf „herausragende 34,9 Prozent“. Mehr als jeder Dritte, der am Sonntag (8. November) um 20.15 Uhr vor dem Fernseher saß, habe sich also für den „Tatort“ in der ARD entschieden. Zuvor hatte dem Bericht zufolge am Sonntag die „Tagesschau“ im Schnitt stolze 10,90 Millionen Zuschauer verzeichnet, was einem Marktanteil von 30,9 Prozent entspräche.

Lesen Sie zudem: „Tatort“: Neue Wiesbaden-Folge spaltet die Zuschauer – das sind die Einschaltquoten.

„Tatort“ auf ARD: So können Sie die neue Folge sehen

Auch für den Spartensender One erwies sich der Münster-„Tatort“ vom 8. November laut dem Bericht als „voller Erfolg“: 670.000 Zuschauer sahen die anschließende Wiederholung um 21.45 Uhr, „sodass der Gesamt-Marktanteil hier bei starken 2,6 Prozent lag“, wie das Portal ebenfalls berichtet.

Alle „Tatort“-Fans, die die Folge noch nicht gesehen haben, können das in Ruhe nachholen: Die „Tatort“-Episode „Limbus“ ist im Anschluss in der ARD-Mediathek für sechs Monate als Wiederholung im Stream verfügbar.  (ahu) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks

Quelle: DWDL.de

Auch interessant: „How to Tatort“: Dortmunder Kommissarin teilt heftig gegen „Tatort“-Kollegen aus.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare