User haben es schon bemerkt

"Star Wars": Baby Yoda sorgt im Netz für Aufsehen - Begründung ist perfide

+
Eine neue Figur im "Star Wars"-Universum sorgt in "'The Mandalorian" gerade für Furore. (Symbolbild)

"Er ist so süüüüüß": In der neuen "Star Wars"-Produktion "The Mandalorian" tretet eine neue Figur auf, die wegen ihres Aussehens Fans weltweit in Verzücken versetzt.

In den USA ist sie bereits auf Disney+ gestartet, in Deutschland warten eingefleischte Fans schon sehnsuchtsvoll auf die neue "Star Wars"-Produktion "The Mandalorian". Allerdings wird die Serie aus dem "Star Wars"-Universum hierzulande erst am 31. März 2020 anlaufen.

Neue "Star Wars"-Serie "The Mandalorian: Diese Mini-Figur sorgt auf Twitter für Furore

Dennoch werden deutsche User schon jetzt auf Twitter und Facebook zugespoilert - und meist dreht es sich dabei um eine neue Figur, die die Sci-Fi-Fans weltweit in Verzücken versetzt. Diese zeigte der Streaming-Dienst bereits in der allerersten Episode der realgefilmten Serie: einen Baby-Yoda!

Auch interessant: Mehrere "Star Wars"-Serien für Disney+ geplant - und Kinogänger dürften enttäuscht sein.

Die Zuschauer flippten bei dem Anblick des süßen, kleinen Rackers regelrecht aus und twitterten unter anderem aufgeregt:

Sogar deutsche Fans überschlagen sich auf dem sozialen Netzwerk fast vor Begeisterung - und das obwohl "The Mandalorian" bei uns offiziell noch gar nicht zu sehen ist.

Manche User finden sogar, dass der Mini-Yoda sogar vom "Cuteness-Faktor" sogar die niedlichen Porgs abgelöst hat:

Perfider Plan? Steckt etwa nur Marketing hinter "Baby Yoda"?

Allerdings wollen die Zuschauer auch schon durchschaut haben, warum Disney "The Mandalorian" genau vor Weihnachten herausgebracht hat - aus Merchandising-Zwecken! "Disney wird so viel Geld machen mit Baby Yoda-Kuscheltieren", schreibt eine Userin.

Erfahren Sie hier: Kostspielige Marvel-Produktion: Neue Serie von Disney+ soll mehr als "Game of Thrones" kosten.

Und tatsächlich: Beim US-amerikanischen Amazon soll es bereits seit dieser Woche zumindest mehrere T-Shirts mit Baby Yoda-Aufdruck zu kaufen geben. Zudem soll auf dem Online-Marktplatz Etsy bereits eine Puppe von der Mini-Figur gesichtet worden sein.

"The Mandalorian": Warum Baby Yoda nicht Yoda sein kann

In der Serie ist der titelgebende Mandalorian (gespielt von Hollywoodstar Pedro Pascal) ein Kopfgeldjäger, der auf seinem Weg durch die Galaxis auf die Mini-Figur trifft. Aber: Dabei handelt es sich nicht um den bekannten Yoda aus früheren Filmen, schließlich spielt die Serie fünf Jahre nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter". Zu diesem Zeitpunkt war Yoda bereits verstorben. Vielmehr stammt das Baby von derselben Alien-Art ab wie der weise Jedi-Ritter. Das Pikante daran: In der Serie ist das "Baby" bereits 50 Jahre alt - das ist in Yoda-Jahren allerdings fast nichts.

Lesen Sie auch: Netflix veröffentlicht neue Inhalte im Dezember - doch ein heiß ersehnter Anime fehlt.

jp

Das sind die Serien-Favoriten der Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare