Kommende Streaming-Highlights

Zwei „Sissi“-Serien geplant – diese Darstellerinnen treten in die Fußstapfen von Romy Schneider

Romy Schneider gelang mit ihrer Rolle als Sissi der Durchbruch. Nun planen Netflix und TVNOW zwei neue Serien über die Kaiserin. Die Darsteller stehen schon fest.

In vielen Familien ist die „Sissi“-Trilogie ein Muss an Weihnachten. Mehr als 60 Jahre nach der Veröffentlichung der Dramen, erfreuen sich die Produktionen noch immer großer Beliebtheit. Das Resultat: Wer an die Kaiserin denkt, hat oft Schauspielerin Romy Schneider vor Augen.

Entsprechend wird es für viele ungewohnt sein, neue Darstellerinnen in der Rolle von Sissi zu sehen. Gleich zwei Streamingdienste haben angekündigt, das Leben der Kaiserin erneut zu verfilmen*. Auf TVNOW und Netflix wird das Resultat bald schon in Form von zwei verschiedenen Serien zu sehen sein. Auch die Schauspieler von Franz und Sissi stehen in beiden Fällen fest. Wir stellen sie im Folgenden vor:

„Sisi“-Serie von TVNOW: Die wichtigsten Details im Überblick

Die beliebte Filmtrilogie mit Romy Schneider ist als „Sissi“ bekannt. Doch Vorsicht: TVNOW wird diesen Namen nicht beibehalten. Stattdessen heißt die neue Serie „Sisi“ mit nur einem S. Laut einem Instagram-Beitrag des RTL-Streamingdiensts soll sie schon Ende des Jahres erscheinen. Und wer übernimmt die Hauptrollen von Sisi und Franz? Die Macher haben sich für eine Kombination aus Newcomerin und bekanntem Star entschieden. Das neue Duo setzt sich aus Dominique Devenport und Jannik Schümann zusammen:

Devenport macht gerade ihre ersten Erfahrungen vor der Kamera. Zuvor bereitete sie sich an der Münchner Otto-Falckenberg-Schule auf ihre Schauspielkarriere vor. Jannik Schümann hingegen dürfte vielen bekannt vorkommen. Zuletzt war er in der Netflix-Serie „Tribes of Europa“ zu sehen. Außerdem tritt er bald an der Seite von Hollywood-Star Milla Jovovich in dem Action-Blockbuster „Monster Hunter“ auf.

Lesen Sie auch: Noch brutaler als John Wick? Netflix verfilmt Comic-Reihe von Keanu Reeves.

„Sissi“-Serie von Netflix: Diese Details sind bisher bekannt

TVNOW und Netflix werden sich wohl bald Konkurrenz machen. Auch der Streaming-Gigant arbeitet an einer Sisi-Serie mit dem Titel „The Empress“. Nutzer können sich die Produktion bereits vormerken, denn Netflix hat schon eine separate Seite angelegt. Viele Details, wie etwa das Startdatum, sind aber nicht bekannt. Doch die beiden Hauptdarsteller stehen fest: Philip Froissant und Devrim Lingnau („Der Bozen-Krimi“, „Der Kriminalist“) sind Kaiser Franz und Kaiserin Sisi:

Philip Froissant und Devrim Lingnau spielen Sisi und Franz in der kommenden Netflix-Serie „The Empress“.

Auch interessant: „Zero Chill“ auf Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

(soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Rubriklistenbild: © Mary Evans / AF / Archive Cinetext Bildarchiv / imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare