Vielversprechende Zusammenarbeit

Prinz Harry: Neues Projekt mit Oprah Winfrey steht in den Startlöchern

Prinz Harry trägt ein blaues Hemd und schaut ernst zur Seite.
+
Prinz Harrys und Oprah Winfreys Doku-Serie startet am 21. Mai bei Apple TV+.

Prinz Harry und Oprah Winfrey haben sich zusammengetan und eine neue Dokumentarserie auf den Weg gebracht. „The Me You Can‘t See“ soll noch in diesem Monat anlaufen.

Montecito – Bei Prinz Harry (36), seiner Ehefrau Meghan (39) und Oprah Winfrey (67) scheint die Chemie zu stimmen. Bei ihrem Enthüllungsinterview mit der Moderatorin und Produzentin zeigten der Herzog und die Herzogin von Sussex vor einigen Wochen schon ziemlich deutlich, dass zwischen ihnen und Winfrey großes Vertrauen herrscht. Ein neues gemeinsames Projekt von Harry und Oprah Winfrey steht schon in den Startlöchern*.

Mit dem Streamingdienst Apple TV+ als Kooperationspartner fungierten die beiden als Produzenten der Doku-Reihe „The Me You Can‘t See“, die sich dem Thema mentale Gesundheit widmet. Am 21. Mai soll die Serie starten. Wie es in einer Mitteilung auf der offiziellen Website von Apple TV+ heißt, sollen in jeder Folge hochkarätige Gäste zu Wort kommen, die ihre persönliche Erfahrungen oder Probleme hinsichtlich ihrer eigenen psychischen Gesundheit teilen. Mit dabei seien unter anderem Popstar Lady Gaga (35) und die Hollywood-Schauspielerin Glenn Close (74). *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare