Besetzung steht fest

So sehen die Stars der kommenden „PowerPuff Girls“-Serie im Kostüm aus

Ja, es wird eine „Powerpuff Girls“-Serie mit echten Schauspielern geben. Jetzt steht fest, wer in die Rollen von Blossom, Blubbles und Buttercup schlüpft.

Realverfilmungen alter Zeichentrickserien scheinen gerade im Trend zu sein. Erst Anfang 2021 veröffentlichte Netflix die 1. Staffel von „Fate: The Winx Saga“*, eine Adaption von „Winx Club“. Seit einigen Wochen steht außerdem fest, dass es eine neue „Powerpuff Girls“-Serie mit echten Darstellern geben soll. Auftraggeber ist der amerikanische Sender The CW, von dem auch „Riverdale“ und „Vampire Diaries“ stammen. Welche Darstellerinnen die Heldinnen Blossom, Blubbles und Buttercup verkörpern werden, verrieten die Macher zunächst noch nicht.

Die Rollen haben die Produzenten nun aber verteilt. Sie gingen unter anderem an einen Disney-Star sowie an eine Schauspielerin aus einer Marvel-Serie.

„Powerpuff Girls“-Realverfilmung: Diese Stars spielen Blossom, Blubbles und Buttercup

Die geplante „Powerpuff Girl“-Serie von The CW soll nicht die glorreichen Tage der kindlichen Heldinnen aufgreifen. Stattdessen möchte der Sender eine erwachsenere Version kreieren: Die Protagonistinnen treten im Alter von über 20 Jahren auf. Sie sind unzufrieden damit, ihr Jugendtage damit verbracht zu haben, die Menschheit zu retten. Mit dem Heldendasein wollen sie nichts mehr zu tun haben. Ein Ereignis zwingt sie allerdings dazu, noch einmal gemeinsam gegen das Böse vorzugehen.

Der Sender hat nun auch ein erstes Bild der Darstellerinnen in ihren Kostümen geteilt:

Wie unter anderem The Hollywood Reporter berichtet, stehen jetzt die Darstellerinnen fest: Chloe Bennet wird Blossom verkörpern. Fans der Marvel-Serie „Agents of S.H.I.E.L.D.“ kennen sie bereits als Agent Daisy „Skye“ Johnson. Zu sehen war sie außerdem in einigen Folgen der Drama-Serie „Nashville“.

Die aufgeweckte und extrovertierte Bubbles spielt Dove Cameron. Die 25-Jährige wirkte ebenfalls in einigen Folgen von „Agents of S.H.I.E.L.D.“ mit. Bekanntheit erlangte sie allerdings dank ihrer Hauptrolle in der Disney-Serie „Liv und Maddie“.

Die Rolle der taffen Buttercup ging laut The Hollywood Reporter an Yana Perrault. Mit Film- und Serienproduktionen konnte sie noch nicht viele Erfahrungen machen, da sie in erster Linie auf den Musical-Bühnen des Broadways stand.

Lesen Sie auch: Netflix veröffentlicht Neuauflage von beliebtem Anime – früher lief er auf RTL II.

„Powerpuff Girls“-Serie: Wann und auf welchem Streamingdienst erscheint die 1. Staffel?

The CW möchte zunächst eine Pilot-Folge drehen. Danach wird in der Regel noch einmal entschieden, ob eine Serie tatsächlich produziert wird oder nicht. Entsprechend ist derzeit noch nicht bekannt, wann die 1. Staffel erscheint. Zudem ist unklar, welcher Sender oder Streamingdienst die Serie hierzulande zeigen könnte. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant: „Lupin“ auf Netflix: Die wichtigsten Infos zur Serie im Überblick.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Rubriklistenbild: © Warner Bros/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare