Neue Gesichter

„The Witcher“ auf Netflix: Zwei „Bridgerton“-Stars spielen in 2. Staffel mit

Eine Szene der Netflix-Serie „The Witcher“.
+
In der 2. Staffel von „The Witcher“ werden viele neue Darsteller mitspielen.

History meets Fantasy: Weitere Darsteller wurden für die 2. Staffel von „The Witcher“ bestätigt. Darunter befinden sich zwei Stars aus dem Netflix-Hit „Bridgerton“.

Es sickern mehr und mehr Details zur 2. Staffel von „The Witcher“ durch. Was allerdings noch immer nicht bekannt ist: das Startdatum der Fortsetzung. Seit mehreren Monaten ist die Produktion im vollen Gange. Gelegentlich musste sie aufgrund der Pandemie* sowie nach einer Verletzung von Hauptdarsteller Henry Cavill unterbrochen werden.

Um die Hoffnungen der Fans auf neue Folgen am Leben zu erhalten, hat Netflix kürzlich einige Details veröffentlicht. Anscheinend dürfen sich die Fans auf weitere neue Darsteller freuen, die neben Cavill (Geralt von Riva), Freya Allan (Ciri) und Anya Chalotra (Yennefer) in tragende Rollen schlüpfen. Dazu gehören auch zwei Stars aus der Erfogsserie „Bridgerton“.

„The Witcher“: Netflix kündigt neue Schauspieler für 2. Staffel an

„Bridgerton“ gilt derzeit als meistgesehene Netflix-Serie, mit „The Witcher“ auf dem zweiten Platz. Die Schauspieler Adjoa Andoh (Lady Danbury) und Chris Fulton (Sir Phillip Crane) haben das Glück, in beiden Produktionen mitwirken zu dürfen. Wie Netflix in einem Tweet angekündigt hat, verkörpern sie ab der 2. Staffel die Figuren Nenneke und Rience. Erstere ist eine Hohepriesterin, die als enge Vertraute von Geralt gilt. Mit Rience wird sich der Witcher hingegen nicht so gut verstehen, denn der Magier gilt als brutaler Antagonist.

Ein weiterer Neuzugang ist Graham McTavish, bekannt aus der Serie „Outlander“ (Dougal MacKenzie). In der Fantasy-Saga tritt er als Spion Dijkstra auf, der im Dienst von König Visimir steht. Zudem hat Netflix die Komödiantin Liz Carr sowie Simon Callow („Outlander“, „Shakespeare in Love“) engagiert. Sie spielen die Rechtsgelehrten Fenn und Codringher. „Downton Abbey“-Star Kevin Doyle tritt außerdem als Ba’lian auf. Die Figur ist aus den Buchvorlagen nicht bekannt.

Lesen Sie auch: „DOTA: Dragon‘s Blood“: Wird es eine 2. Staffel auf Netflix geben?

Video: Das sind die meistgesehenen Netflix-Serien

„The Witcher“: Wann wird die 2. Staffel auf Netflix erscheinen?

„The Witcher“-Fans hatten schon im Dezember 2020 mit der 2. Staffel gerechnet. Diese Wunschvorstellung hat Corona aber zerschlagen. Auch bisher gibt es noch keinerlei Anhaltspunkte, die auf ein ungefähres Datum hindeuten könnten. Die Zuschauer sollten also frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit neuen Folgen rechnen. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Zwei „Sissi“-Serien geplant – diese Darstellerinnen treten in die Fußstapfen von Romy Schneider.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare