Tragische Biografie

„The Walking Dead“-Star übernimmt Hauptrolle in neuer Netflix-Serie

Christian Serratos spielt die Hauptrolle in einer neuen Netflix-Serie geplant.
+
Christian Serratos spielt die Hauptrolle in einer neuen Netflix-Serie.

Netflix verfilmt die Lebensgeschichte der auf tragische Weise verstorbenen Sängerin Selena Quintanilla-Pérez und holt sich dafür ein bekanntes Gesicht aus der Serie „The Walking Dead“ an Bord.

Eingefleischte Serien-Fans kennen Christian Serratos als taffe Rosita Espinosa in „The Walking Dead“*. In der neuen Netflix-Produktion „Selena: Die Serie“ darf sie nun Selena Quintanilla-Pérez, eine ganz andere Powerfrau, verkörpern. Die lateinamerikanische Sängerin gilt über 25 Jahre nach ihrem tragischen Tod, vor allem in den USA und Mexiko, immer noch als echte Legende. Dabei bleibt Selena nicht nur bei ihren Fans unvergessen. Viele Prominente wie Demi Lovato oder Jennifer Lopez nennen die Künstlerin als Inspirationsquelle. 

Lesen Sie hier „The Walking Dead“: Diese Figuren sterben im Finale der 10. Staffel

Worum geht es in der Netflix-Produktion „Selena: Die Serie“?

Selena Quintanilla-Pérez war in den 90er-Jahren auf dem Weg zu absolutem Weltruhm. Als erste lateinamerikanische Frau gewann sie einen Grammy in der Kategorie Best Mexican-American Album und prägte das Tex-Mex Genre wie kaum eine andere. Gleichzeitig galt sie als bodenständig und charismatisch und konnte sich mit ihrem eigenen Modelabel auch als erfolgreiche Geschäftsfrau beweisen. Umso tragischer war ihr viel zu früher Tod am 31. März 1995, kurz vor ihrem 24. Geburtstag. Berichten zufolge wurde sie von einer engen Vertrauten in einem Hotelzimmer in Texas erschossen. 

Lesen Sie zudem: „The Walking Dead“: Diese Schauspielerin übernimmt die Rolle der Lucille in der beliebten US-Serie

Die neue Netflix-Produktion zeigt Selenas rasanten Aufstieg in der Popindustrie. Im Fokus sollen dabei auch die Beziehung zu ihrer Familie und die Liebesgeschichte zu ihrem späteren Mann Chris Pérez stehen, den sie drei Jahre vor ihrem Tod heiratete. Welche Zeitspanne die Serie abdecken wird, und ob auch Selenas tragischer Tod Bestandteil der Storyline ist, lassen die Produzenten aber noch offen. 

Mehr dazu: „The Walking Dead“: Von Fans verhasste Figur soll in Spin-Off zurückkehren

Wann erscheint „Selena: Die Serie“ auf Netflix?

Weltweit sollte der Startschuss für die Coming-of-Age-Geschichte am Freitag, den 4. Dezember 2020 fallen. Dann sind die ersten sechs Folgen der zweiteiligen Serie abrufbar, von denen mehrere nach bekannten Songs der Sängerin benannt sind. Neben Christian Serratos gehören unter anderem „Desperate Housewife“-Star Ricardo Chavira als Selenas Vater, Seidy Lopez („Solo“) als ihre Mutter Marcella und Gabriel Chavarria („The Purge“ TV-Serie) als ihr Bruder A.B. zum Cast der Show.

(lw) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Netflix verrät: Das ist die erfolgreichste Serien-Neuheit des Jahres

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare