1. come-on.de
  2. Leben
  3. Serien

„Eine der besten Serien die ich je gesehen habe“: Mini-Serie Maid erklimmt 5. Platz der Streaming-Charts

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

 Alex (Margaret Qualley) mit Tochter Maddy (Rylea Nevaeh Whittet): Die junge Mutter versucht in der Netflix-Serie Maid der Obdachlosigkeit zu entrinnen.
Alex (Margaret Qualley) mit Tochter Maddy (Rylea Nevaeh Whittet): Die junge Mutter versucht in der Netflix-Serie Maid der Obdachlosigkeit zu entrinnen. © RICARDO HUBBS/NETFLIX

Die Netflix-Serie Maid hat bereits viele Fans gefunden. Nicht zuletzt, weil die Handlung unter die Haut geht. Ein Twitter-User gibt seinen Gefühlen freien Lauf.

„#Maid ist eine der besten Serien, die ich je gesehen habe. Sie geht einem so nah, ist so ergreifend, dass man es mit Worten nicht wirklich beschreiben kann. Margaret Qualley legt zudem eine schauspielerische Leistung hin, die ihresgleichen sucht“ – Twitter-User Jeremy kann seine Begeisterung für die Netflix*-Miniserie Maid nicht zurückhalten. In einem Tweet lobt er die Drama-Serie, die sich rund um die alleinerziehende Mutter Alex (gespielt von Margaret Qualley) dreht.

Diese flüchtet sich und ihre Tochter Maddy in ein Frauenhaus, weil ihr Freund Sean (Nick Robinson) handgreiflich wurde. Das Ziel der alleinerziehenden Mutter: Auf eigenen Beinen stehen und ihrer Tochter ein gutes Leben ermöglichen. Die zehnteilige Miniserie erzählt, wie die junge Mutter immer wieder am System scheitert und am Ende fast ihr eigenes Kind verliert. Nicht nur die Geschichte selbst verleiht der Serie Tiefe: Die Handlung basiert auf den Memoiren „Maid: Hard Work, Low Pay, and a Mother‘s Will to Survive“ von Stephanie Land, wie unter anderem tvmovie.de informiert.

Das könnte Sie auch interessieren: „Squid Game“-Schöpfer über eine 2. Staffel: „Ich habe keine gut ausgearbeiteten Pläne“

Twitter-User sind sich einig: Maid lässt niemanden kalt

Maid kommt gut an: Dem Netflix-Serien-Ranking zufolge zählt Maid zu den beliebtesten Serien aktuell. Im Ranking liegt die Drama-Serie aktuell auf Platz Fünf. Doch einige Fans würden die Serie wohl gerne auf das Siegertreppchen heben. So bekommt Twitter-Nutzer Jeremy viele Antworten auf seinen gefühligen Tweet. User nacktmulli schreibt etwa: „Wollte gerade was Ähnliches schreiben. Schauspielerisch ganz groß, man versinkt in den Szenen. Für mich #emmy würdig“. (jg) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare