Unbedingt ansehen

Netflix-Serientipp: „Kingdom“ verpasst dem Zombie-Thema einen neuen Anstrich

Die perfekte „The Walking Dead“-Alternative im etwas anderen Gewand: Wer Zombie-Filme und -Serien liebt, darf „Kingdom“ auf Netflix nicht verpassen.

Jeden Donnerstag eine Serien-Empfehlung

Im Rahmen unserer Serien-Empfehlungen stellen wir jeden Donnerstag eine Serie vor, die auf IMDb oder Rotten Tomatoes besonders positiv von den Zuschauern bewertet wurde.

Schon seit Jahren wächst das Angebot an Zombie-Filmen und -Serien. Offensichtlich ist das Thema nach wie vor gefragt. So zählt beispielsweise „The Walking Dead“ samt seiner zwei existierenden Spin-Offs zu den beliebtesten Vertretern des Genres. Zuletzt veröffentlichte Netflix* außerdem den Film „Army of the Dead“ mit Dave Bautista und Matthias Schweighöfer, der sich großer Beliebtheit erfreut.

Der Streamingdienst hat aber weitere Zombie-Originals in petto. Etwas unbekannter ist die südkoreanische Serie „Kingdom“, die sich ebenfalls um Untote dreht. Sie besitzt allerdings ein Alleinstellungsmerkmal: Die Handlung spielt in der Vergangenheit, als noch Könige und der Adel die Macht über das gesamte Land hatten.

Bewertungen der Serie

Dieser Zombie-Kracher schlägt ein wie eine Bombe: 8,4 Sterne von möglichen 10 Sternen erhielt „Kingdom“ auf IMDb (Stand: 29. Juli 2021). Die Nutzer sprechen also eine klare Empfehlung aus, sich die Serie einmal anzusehen.

„Kingdom“: Die Handlung der Netflix-Serie

Kronprinz Ju Ji-hoon macht es sich zur Aufgabe, einer seltsamen Krankheit auf den Grund zu gehen. Diese scheint zunächst nur in einer Region von Korea ausgebrochen zu sein. Zusammen mit weiteren Verbündeten stellt er fest, dass die Plage in der Lage ist, Menschen wieder zum Leben zu erwecken und aus ihnen blutdürstige Monster zu machen. Ju Ji-hoon setzt alles daran, die Verbreitung der Krankheit zu verhindern. Leider verschwören sich die einflussreichsten Personen am Königshof gegen den Kronprinzen – auf royale Unterstützung im Kampf gegen die Plage muss er also vorerst verzichten.

Was wäre, wenn Korea vor Hunderten von Jahren mit einer Zombie-Apokalypse zu tun bekommen hätte? Die Netflix-Serie „Kingdom“ wagt das Gedankenexperiment.

Auch interessant: Anime-Tipp auf Netflix: „Great Pretender“ begeistert mit unvorhersehbaren Wendungen.

„Kingdom“: Die Besetzung der Netflix-Serie

RolleDarstellerinnen und Darsteller
Kronprinz Lee ChangJu Ji-hoon
Seo-biBae Doona
YeongsinKim Sungkyu
Kim SunKim Jongsu
Magister Cho Beom-palJun Sukho
Fürst Ahn HyeonHeo Joonho
Mu-yeongKim Sangho
Cho Hak-juRyu Seungyong
Königin ChoKim Hyejun
Min Chi-rokPark Byungeun
Lee Kang-yoonKim Taehun

„Kingdom“: Wird es eine 3. Staffel auf Netflix geben?

Im März 2020 ist die 2. Staffel von „Kingdom“ auf Netflix erschienen. Seither hat Netflix eine 3. Season noch nicht offiziell bestätigt. Die lange Wartezeit ist definitiv kein gutes Zeichen. Sie könnte darauf hindeuten, dass die Produktion keine Fortsetzung erhält. Gleichzeitig stellt die Corona-Pandemie möglicherweise einen Grund für die Verzögerungen dar. Eventuell möchten die Macher warten, bis sich die Lage beruhigt hat, um anschließend neue Dreharbeiten durchzuführen.

Wer es gar nicht mehr abwarten kann, hat übrigens Glück: Seit Juli 2021 steht der Film „Kingdom: Ashin of the North“ auf Netflix zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine Art Bonus-Folge von „Kingdom“, die sich um die Figur Ashin (Gianna Jun) dreht. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weiterer Netflix-Tipp: Schwedische Serie „Die Brücke“ ist ein Muss für Krimi-Fans.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Rubriklistenbild: © Juhan Noh/Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare