Netflix-Serie

"Game of Thrones"-Macher mit neuer Serie - "Grey's Anatomy"-Star spielt Hauptrolle

+
David Benioff wird zusammen mit Ehefrau Amanda Peet (links) und D.B. Weiss eine Serie für Netflix produzieren.

David Benioff und D.B. Weiss haben eine neue Serie in petto: "The Chair" soll auf Netflix erscheinen. Ein "Grey's Anatomy"-Star spielt die Hauptrolle.

  • Die "Game of Thrones"-Showrunner David Benioff und D.B. Weiss produzieren eine Serie für Netflix.
  • Ein "Grey's Anatomy"-Star wird die Hauptrolle spielen.
  • Enttäuschte Fans der erfolgreichen Fantasy-Serie könnten das Schlimmste befürchten.

David Benioff und D.B. Weiss. Alleine schon die Namen der beiden Produzenten und Drehbuchautoren könnten viele zur Weißglut bringen. Der Grund ist das Finale der erfolgreichen Fantasy-Serie "Game of Thrones", das die Zuschauer gespalten hat. Während die eine Hälfte vollkommen begeistert war, sehen andere die letzte Staffel als den wohl größten Skandal der Serien-Geschichte. 

Als problematisch betrachteten die Fans das Storytelling und die Charakterentwicklungen einzelner Figuren - und verantwortlich für das "Desaster" sollen keine geringeren als die Showrunner David Benioff und D.B. Weiss gewesen sein. Jetzt arbeiten die beiden an einem neuen Projekt für Netflix und konnten dafür eine namhafte Schauspielerin gewinnen.

"Game of Thrones"-Macher arbeiten an Netflix-Serie

Eine beruhigende Nachricht für enttäuschte Fans von "Game of Thrones"* gibt es allerdings: David Benioff und D.B. Weiss werden nicht als Showrunner für die kommende Netflix-Serie "The Chair" arbeiten. Dieser wichtigste Posten ging stattdessen an Schauspielerin Amanda Peet, die bereits in Serien wie "The Good Wife" und "The Romanoffs" zu sehen war. Zusammen mit den Produzenten Benioff und Weiss verwirklicht sie das Projekt, das insgesamt sechs Episoden in halbstündiger Länge umfassen soll.

Zur Handlung von "The Chair" ist bislang noch nicht viel bekannt. Im Mittelpunkt soll ein universitärer Lehrstuhl der Fachrichtung Englisch stehen. Das Magazin Variety bezeichnet die Serie als "Dramedy", weshalb die Geschichte komische, wie auch tragische Elemente umfassen wird. Wann "The Chair" auf Netflix* erscheint, ist bislang noch unklar.

Lesen Sie auch"Game of Thrones"-Darstellerin zerstört Hoffnungen auf neues Ende - schuld sind die Drachen.

Hauptrolle in Netflix-Serie "The Chair" übernimmt ein "Grey's Anatomy"-Star

Für die Hauptrolle konnten die Macher keine Geringere als Sandra Oh gewinnen. Der Schauspielerin gelang vor mehreren Jahren der Durchbruch mit der Ärzte-Serie "Grey's Anatomy"*. Aktuell ist sie aber gefragter denn je, so spielt sie beispielsweise eine Hauptfigur in der preisgekrönten Serie "Killing Eve". Für ihren Auftritt erhielt sie sogar einen Golden Globe.

Obwohl enttäuschte Zuschauer von "Game of Thrones""The Chair" gegenüber skeptisch sein könnten, klingt eine Serie mit Sandra Oh zumindest vielversprechend.

Auch interessant: "Game of Thrones"-Fans schockiert und glücklich - Ein Spin-Off wird gedreht, das zweite gestrichen.

Video: Emilia Clarke äußert sich zu „Game of Thrones“-Kritik

Mehr erfahren: Schauspieler verlässt "Grey's Anatomy" - seine finale Folge wirft Fragen auf.

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare