In Nostalgie schwelgen

„Friends“, „Akte X“ und mehr: Diese Streamingdienste bieten die größten TV-Klassiker an

Die Zeichentrick-Serie „Die Gummibärenbande“.
+
„Die Gummibärenbande“ ist auf Disney+ und Amazon Prime Video verfügbar.

Sie sind schon mit allen aktuellen Serien-Hypes durch? Erfahren Sie hier, bei welchen Streamingdiensten Sie die TV-Hits der Achtziger und Neunziger finden. 

Zugegeben: Netflix*, Disney+ und Amazon Prime werden nicht müde, neue Serien-Hits zu produzieren. Dennoch lohnt es sich für Sie, zurück zu den Wurzeln zu gehen. Was wären heutige Sitcoms ohne den Einfluss von „Friends“ oder „Der Prinz von Bel-Air“? Auch die modernen Thriller sind ohne ihre Vorbilder aus den Neunzigern kaum vorstellbar. Egal, ob Sie Lücken auffüllen müssen oder für langweilige Lockdown-Abende in Nostalgie schwelgen möchten – auf den Streamingdiensten können Sie eine Zeitreise in alte Zeiten starten. Sogar ein Klassiker aus den Sechzigern ist nach wie vor ein Hit.

TV-Klassiker und Sitcoms der Neunziger auf Netflix und Amazon Prime Video

  • „Akte X“ (auf Prime Video gegen Aufpreis): „Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.“ Von 1993 bis 2002 gingen die FBI-Agenten Dana Scully (Gillian Anderson) und Fox Mulder (David Duchovny) unerklärlichen Fällen nach und legten damit den Grundstein für gruselige Mystery-Serien. Ob sie die Wahrheit inzwischen gefunden haben? Finden Sie es auf Amazon Prime Video heraus. Seit 2016 produziert der US-Sender Fox neue Folgen.
  • „Friends“ (auf Netflix): Die sechs Freunde rund um Jennifer Aniston sind legendär. Zehn Staffeln lang trafen sie sich von 1994 bis 2004 im Café „Central Perk“ und erlebten gemeinsam komische und herzerwärmende Liebes- und Freundschaftswirrungen. 
  • „Der Prinz von Bel-Air“ (auf Netflix und Prime Video): Kaum einer hat die Nobelesse Los Angeles so aufgemischt wie Will Smith (gespielt von Will Smith). 1990 wurde der afroamerikanische Teenager zu seinen wohlhabenden Verwandten geschickt und wurde dank seines Humors und seines Charmes schnell Kult. Die Serie endete 1996 nach sechs Staffeln.  
  • „Full House“ (auf Prime Video gegen Aufpreis): Wer liebt sie nicht, die Familie Tanner? Mit Papa Dan, seinen drei Töchtern, seinem besten Freund Joey und Schwager Jesse wurde das Haus in San Francisco voll. Über acht Staffeln spielte sich die chaotische Familie in das Herzen der Zuschauer, bis die Serie 1995 beendet wurde. Geliebt und unvergessen: Netflix produzierte fünf Staffeln der Fortsetzung „Fuller House“.
  • „Die Nanny“ (auf Prime Video): Diese Nanny hat für moderne Erziehungsratgeber nicht viel übrig. Fran (Fran Drescher) trägt gerne kurze Röcke, quasselt und trinkt Tee, anstatt sich um ihre Sprösslinge zu kümmern. Die nehmen es ihr nicht übel und auch ihr Arbeitgeber wird im Laufe der Zeit weich... Von 1993 bis 1999 war diese New Yorker Babysitterin absolut Kult.
  • „X-Factor“ (auf Prime Video): Sie lieben Mystery-Serien? Dann haben Sie sich in den Neunzigern womöglich auch „X-Factor“ angesehen. Amazon Prime Video stellt die Serie zur Verfügung – allerdings unter einem anderen Namen. Dort ist sie als „Beyond Belief“ zu finden.

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“: Zweites Spin-Off geplant – doch Fans sollten sich nicht zu früh freuen.

Weitere Fernseh-Hits auf Netflix und Amazon Prime Video

  • „Monaco Franze“ (auf Netflix): Der ewige Stenz Franz Münchinger (Helmut Fischer) aus dem Westend war in den Achtzigern weit über die Landesgrenzen beliebt. In zehn Folgen schlittert der alte Charmeur von einem Schlamassel ins nächste, zwischen Detektivarbeit, seinem „Spatzl“ (Ruth Maria Kubitschek) und zahlreichen Flirts.
  • „Star Trek“ (auf Netflix): Kaum eine Serie hat die Science-Fiction-Welt so geprägt wie „Star Trek“. Mit inzwischen sieben verschiedenen Serien erkunden die Teams rund um die Captains Kirk, Picard oder Janeway seit beinahe sechs Jahrzehnten das Weltall. Auf Netflix können Sie die Originalfolgen aus den Sechzigern bis zu „Star Trek: Enterprise“ streamen. 
  • „Golden Girls“ (auf Prime Video gegen Aufpreis): Ohne diese vier Damen wären „Grace and Frankie“ kaum vorstellbar. Die Serie um Rose Nylund (Betty White) und ihre Freundinnen feierte ab Mitte der Achtziger große Erfolge und ließ kein Tabuthema aus. Diese Sitcom ist alles andere als altbacken und kann auch heute noch mit ihren jüngeren Kollegen mithalten.
  • „Die Waltons“ (auf Prime Video gegen Aufpreis): Sie können ein bisschen heile Welt gebrauchen? Trotz ihrer einfachen Verhältnisse bleibt die Großfamilie Walton auch in schwierigen Zeiten immer liebevoll und herzlich. In diesem Sinne: „Gute Nacht, John-Boy!“
  • „Miami Vice“ (auf Prime Video): Der Style von „Miami Vice“ wird mit jedem Achtziger-Comeback kultiger. In pastellfarbenen Sakkos und mit Ray Ban bebrillt lösten Don Johnson und Philip Michael Thomas von 1984 bis 1989 kniffelige Fälle. Doch trotz ihres knalligen Äußeren scheute die Serie keine harte Gewalt und ist damit auch heute noch was für coole Jungs und Mädels.

Mehr erfahren: Eine neue deutsche Serie und mehr: Diese Inhalte erscheinen im Februar 2021 auf Netflix.

Video: Diese Serien hat Netflix 2020 abgesetzt

Zeichentrick-Klassiker auf Netflix, Amazon Prime Video und Disney+

Doch die Streamingdienste geben Ihnen nicht nur Futter für den Retro-Serien-Abend. Sie finden dort auch viele legendäre Zeichentrickserien aus Ihrer Kindheit, an denen auch Ihr Nachwuchs noch sein Herz verliert. Egal ob „Heidi“, „Die Familie Feuerstein“ oder „Scooby-Doo“ (Amazon Prime, teils gegen Aufpreis), „Die Schlümpfe“ (Netflix) oder „Die Gummibärenband“ (Amazon Prime gegen Aufpreis, Disney+): Diese Kultfiguren sind zeitlos. *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Jurassic World: Neue Abenteuer“: Wann startet die 3. Staffel auf Netflix?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare