1. come-on.de
  2. Leben
  3. Serien

„House of the Dragon“: Warum deutet Alicents Kleid den bevorstehenden Krieg an?

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Bei „House of the Dragon“ ist nun endgültig Schluss mit lustig. Nach der Entjungferung der Königstochter beginnt in Folge 5 der Krieg – mit der Farbe eines Kleidungsstücks.

Bereits in der vierten Folge der ersten Staffel von „House of the Dragon“ zog das Tempo ordentlich an. Höhepunkt der Episode des „Game of Thrones“-Prequels war die Entjungferung der Königstochter Rhaenyra Targaryen. Einst von ihrem Vater, König Viserys I. zur Thronerbin erklärt, wackelt der Anspruch der Thronerbin auf den Eisernen Thron. Denn die Heirat mit Alicent Hightower schenkte Viserys den lang ersehnten männlichen Nachkommen – Aegon Targaryen.

Alicent Hightower mausert sich in Folge 5 von „House of the Dragon“ von einer unscheinbaren Königin zur Kriegerin.
Alicent Hightower mausert sich in Folge 5 von „House of the Dragon“ von einer unscheinbaren Königin zur Kriegerin. © HBO/Imago

„House of the Dragon“: Warum deutet Alicents Kleid den bevorstehenden Krieg an?

Zunächst wirkt Alicents Auftritt in ihrem grünen Kleid in der fünften Folge von „House of the Dragon“ harmlos. Doch die Farbe des Kleids hat eine tiefere Bedeutung, denn wenn das Haus Hightower in den Krieg zieht, strahlt das Leuchtfeuer auf dem Turm des Stammsitzes grün. Königin Alicent symbolisiert mit ihrem grünen Kleid also, dass die Spiele um den Thron eröffnet sind und sie bereit zum Kampf ist.

Wieso kommt es bei „House of the Dragon“ zum Bruch zwischen Rhaenyra und Alicent?

Obwohl Alicent zunächst ihrem Vater Otto kein Gehör schenkt, als dieser sie vor Rhaenyra warnt, kommt es zum Bruch zwischen den beiden Freundinnen. Während die ehemalige Hand des Königs nach dem Inzest-Vorwurf (Rhaenyra und ihr Onkel Daemon sollen beim Geschlechtsverkehr erwischt worden sein) Königsmund verlassen muss, glaubt Alicent an Rhaenyras Unschuld. Als sie jedoch von Ser Criston Cole erfährt, dass er mit Rhaenyra geschlafen hat, fühlt sie sich von ihrer Freundin betrogen. Zumal sie selbst für Rhaenyra gebürgt und damit ihren Anteil zur Entlassung ihres Vaters als Hand des Königs beigetragen hat. Wie es in Folge sechs dem Trailer zufolge weitergehen könnte, lesen Sie hier und ob Milly Alcock und Emily Carey auch in der zweiten Staffel „House of the Dragon“ zu sehen sein werden, erfahren Sie hier.

Auch interessant

Kommentare