1. come-on.de
  2. Leben
  3. Serien

„Game of Thrones“-Star wünscht sich neues Serien-Finale - und würde dafür eine Petition unterschreiben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sophia Adams

Kommentare

Mehr und mehr „Game of Thrones“-Stars äußern sich negativ über das Serien-Ende. Ein Darsteller gibt sogar zu, sich ein komplett neues Finale zu wünschen.

Das Finale von „Game of Thrones“ wurde im Frühling 2019 ausgestrahlt, seitdem ist also schon mehr als ein Jahr vergangen. Nichtsdestotrotz wird das Ende der Serie von den Fans noch immer fleißig diskutiert: Während sich viele Zuschauer begeistert zeigten, betrachten andere die 8. Staffel als unwürdigen Abschluss des Fantasy-Hits.

Auch mehr und mehr Stars der Serie verraten in Interviews, dass sie mit dem Finale oder dem Schicksal ihrer Figuren nicht zufrieden seien. Ein Schauspieler würde sogar eine Petition unterschreiben, die den Dreh einer neuen 8. Staffel fordert.

„Game of Thrones“-Darsteller war vom Finale enttäuscht

Da nun einige Zeit seit der Ausstrahlung des „Game of Thrones“-Finales vergangen ist, scheinen mehr und mehr Stars der Serie den Mut zu finden, sich kritisch zur 8. Staffel zu äußern. Zuletzt gab Nikolaj Coster-Waldau (Jamie) in einem Interview mit Variety zu, dass er beinahe eine Petition, die ein neues Serien-Ende fordert, unterschrieben hätte. Der Grund: Er findet den Gedanken an einen neuen Dreh witzig.

Charles Dance (Tywin Lannister) hingegen gibt offen zu, eine solche Petition unterschreiben zu wollen, weil ihn das Finale enttäuschte. In einem Interview mit Pop Culture verrät er: „Wenn es eine Petition gäbe, würde ich sie unterschreiben. Ich meine, ich habe das Finale gesehen. Ich hab mir die ganze Serie angesehen, auch nachdem Tywin in der Toilette umgebracht wurde, weil ich der Meinung bin, dass es sich um eine fantastische TV-Serie handelt. [...] Ich weiß, dass viele Menschen mit dem Finale zufrieden waren. Es hat aber auch viele Menschen enttäuscht und ich fürchte, dass ich zu dieser Partei gehöre.“

Als Grund für seine Enttäuschung nannte Dance die Tatsache, dass am Ende der Serie ein Rat gegründet wurde, der den König wählt. Er persönlich war von dieser Entwicklung „irgenwie unbeeindruckt".

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“: George R.R. Martin kündigt nächstes Buch an - es könnte bald erscheinen.

„Game of Thrones“-Petition: Wird HBO ein neues Finale drehen?

Was Dance wohl nicht zu wissen scheint: Eine Petition, die ein neues „Game of Thrones"-Finale fordert, existiert tatsächlich. Obwohl sie bereits von fast zwei Millionen Menschen unterschrieben wurde (Stand: 19. August 2020), scheinen der Sender HBO sowie die Showrunner David Benioff und D.B. Weiss bislang nicht darüber nachzudenken, die Dreharbeiten noch einmal von vorne zu beginnen.

Allerdings sollen die Bücher von George R.R. Martin einen etwas abgewandelten Schluss bekommen. Wer sie noch nicht gelesen hat, bekommt das gesamte Set der bisher erschienenen Romane (werblicher Link) auf Amazon. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Auch interessant: „Game of Thrones“ - Offizielle Erklärung zu letzter Szene von Daenerys enttäuscht Fans.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare