Marvel-Hit

Neue Produktion von Disney+ stellt Rekord als meistgesehene Serie auf

Disney+ freut sich über einen Meilenstein: „WandaVision“ und „The Mandalorian“ sind nicht mehr die meistgesehenen Serien.

Disney+ ist im Jahr 2020 in Deutschland gestartet. Seither veröffentlicht der Streamingdienst mehr und mehr Eigenproduktionen. Ganz zu Beginn erschien beispielsweise das „Star Wars“-Highlight „The Mandalorian“*. Anfang des Jahres durften sich die Nutzer über „WandaVision“ als erste Marvel-Serie freuen. Beide Produktionen kamen gut an und erhielten jede Menge Klicks. Jetzt konnte eine neue Serie die zwei Disney-Hits aber toppen: Der Streamingdienst kündigte an, dass „The Falcon and the Winter Soldier“ derzeit als meistgesehene Serie von Disney+ gilt. Im Zuge dieser Bekanntgabe hielt der Konzern ein relevantes Detail aber geheim.

„The Falcon and the Winter Soldier“ stellt Rekord als meistgesehene Serie von Disney+ auf

Netflix neigt dazu, mit den Zuschauerzahlen nicht sonderlich offen umzugehen. Trotzdem sind die Mengen an Klicks auf die erfolgreichsten Originals mittlerweile bekannt. Anders verhält es sich bei Disney+: Der Streamingdienst äußert nicht einmal ungefähre Zahlen zum „The Falcon and the Winter Soldier“-Rekord.

Wie unter anderem Variety berichtet, habe das Unternehmen lediglich angekündigt, dass die Marvel-Produktion das bisher erfolgreichste Start-Wochenende hingelegt habe. „WandaVision“ und „The Mandalorian“ folgen nur auf dem 2. und 3. Platz. Zudem sei die erste Episode der am häufigsten gesehene Inhalt der Plattform weltweit gewesen. In diesem Zusammenhang liefert Disney ebenfalls keine Zahlen.

Variety warf deshalb einen Blick auf die Analysen des Daten-Unternehmens Samba TV. Demnach hätten sich circa 1,7 Millionen Menschen die erste Episode von „The Falcon and the Winter Soldier“ am Startwochenende angesehen. Im Vergleich seien es bei „WandaVision“ mit 1,6 Millionen Klicks nur etwas weniger Zuschauer gewesen. Als Klick zählt es, sobald die Nutzer mindestens fünf Minuten einer Folge gestreamt haben.

Lesen Sie auch: „Wer hat Sara ermordet?“ auf Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

Neuer Rekord von Disney+ ist nicht überraschend

Variety gibt zu bedenken, dass der Rekord nicht überbewertet werden sollte. Letztendlich handelt es sich bei „The Falcon and the Winter Soldier“ gerade einmal um die dritte größere Eigenproduktion des Streamingdiensts. Da auch die Nutzerzahlen der Plattform rapide ansteigen, sei der Erfolg nicht sonderlich überraschend. Spannender wird es, sobald Disney+ in den nächsten Jahren mehr und mehr neue Serie anbietet. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „The Falcon and the Winter Soldier“: Wann erscheinen alle Episoden auf Disney+?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Rubriklistenbild: © Disney/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare