Schnell und aromatisch

Rezept für vegetarisches Kürbisgulasch

+
Möhren, Kichererbsen, Kürbis und kräftiges Schwarzbier aromatisieren dieses vegetarische Gulasch. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com

Schwarzbier, süße Zwetschgen, saftige Hokkaidowürfel und Tomatenmark - dieses herzhafte Kürbisgulasch ist trotz seiner wenigen Zutaten vollgepackt mit Aromen.

Leipzig (dpa/tmn) - Kürbisgulasch ist ein schnell zubereitetes Herbst- und Wintergericht. Das Schwarzbier verleiht dem Gulasch eine dunkle Farbe und einen tiefen Geschmack, der sich mit der angenehmen Süße der Zwetschgen paart.

Kategorie: Hauptspeise

Zutaten für drei bis vier Personen:

1/2 Hokkaido-Kürbis,

250 Gramm gemischte Hülsenfrüchte (Linsen, Kidneybohnen, Kichererbsen),

1 Zwiebel,

2 Knoblauchzehen,

2 Möhren,

6 Zwetschgen,

4 Esslöffel Tomatenmark,

2 Teelöffel Paprikapulver,

300 Milliliter Schwarzbier,

500 Milliliter Gemüsebrühe,

Salz und Pfeffer,

frische Petersilie

Zubereitung:

1. Hülsenfrüchte über Nacht einweichen.

2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln, in einem großen Topf mit 2 Esslöffel Öl andünsten. Tomatenmark und Paprikapulver einrühren. Hülsenfrüchte abgießen und dazugeben. Mit Gemüsebrühe und Schwarzbier aufgießen und etwa 20 Minuten köcheln lassen.

3. Inzwischen den Kürbis halbieren, Kerne entfernen und das Kürbisfleisch etwa 1 Zentimeter groß würfeln.

4. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden.

5. Zwetschgen halbieren und Kerne entfernen.

6. Kürbis, Möhren und Zwetschgen in den Topf geben und nochmals etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis Kürbis und Hülsenfrüchte gar sind.

7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Kürbisgulasch mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Mehr Rezepte unter http://www.minzgruen.com

Minzgrün

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare