Bohnen statt Mehl

Rezept für Black Bean Cookies

+
Der Keks-Teig aus schwarzen Bohnen sorgt für eine saftige Konsistenz. Foto: dpa-tmn

Süßes Gebäck ohne Mehl? Das geht! Food-Bloggerin Aileen Kapitza nutzt stattdessen schwarze Bohnen für ihre Kekse und versichert, dass man die hinterher gar nicht schmeckt.

Leipzig (dpa/tmn) - Weich, schokoladig und mit süßer Karamell-Note: Diese Black Bean Cookies kommen ganz ohne Mehl, Butter und Eier aus.

Schwarze Bohnen, die sich im Übrigen nicht auf den Geschmack auswirken, verleihen ihnen eine besonders saftige Konsistenz. Wer es besonders experimentierfreudig mag, der bestreut die Kekse zusätzlich mit Erdnüssen, getrockneten Cranberries, Sauerkirschen oder etwas Cayenne-Pfeffer.

Kategorie: Gebäck

Zutaten für 10 - 12 Kekse:

400g schwarze Bohnen aus der Dose (Abtropfgewicht 260g),

100g reife Banane,

40g Kakaopulver,

2 EL Chiasamen (alternativ 2 Eier),

4 EL Wasser,

70g Ahornsirup,

1 TL gemahlene Vanille,

5 EL Kokosöl (flüssig),

1 Prise Salz

optional: - leicht gesalzene Erdnüsse, getrocknete Cranberries oder Sauerkirschen - Kuvertüre zum Verzieren

Zubereitung:

1. Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

2. Chiasamen mit 4 EL kaltem Wasser verrühren und kurz quellen lassen. Ahornsirup und Vanille unterrühren.

3. Bohnen abgießen, unter kaltem Wasser abspülen. Mit dem Kakao, der Banane, dem flüssigen Kokosöl (wird bei über 25 Grad flüssig, ggf. kurz in den Ofen stellen) und einer Prise Salz in den Mixer geben.

4. Ahornsirupmischung dazugeben, stoßweise mixen und zu einer glatten Masse verarbeiten.

5. Den Teig löffelweise auf den Backblechen verteilen und zu Keksen formen. Mit Erdnüssen, getrockneten Cranberries oder Sauerkirschen bestreuen.

6. 12 bis 15 Minuten bei 200°C backen. Die Kekse werden nach dem Abkühlen fest.

Mehr Rezepte unter http://www.minzgruen.com

Blog Minzgrün

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare