Neue Kreuzfahrten

Weltreise in vier Etappen auf der "Europa"

Urlauber können mit der MS "Europa" auf Weltreise gehen. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Von einer Weltreise träumen viele Menschen. Hapag-Lloyd Cruises bietet das auf seinem Kreuzfahrtschiff "Europa" an. Die Tour dauert 210 Tage. Für Reisende, die nicht so viel Zeit haben, gibt es kürzere Trips.

Hamburg (dpa/tmn) - Hapag-Lloyd Cruises hat neue Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff "Europa" vorgestellt. Im Katalog für die Zeit von November 2018 bis Mai 2020 ist unter anderem eine 210-tägige Weltreise zu finden, die in Hamburg beginnt und endet.

Reisende können auch vier Einzeletappen mit 47 bis 64 Tagen Dauer buchen, wie die Reederei mitteilt. Eine Reise zum 20. Jahrestag der Indienststellung des Luxusschiffs führt im Oktober 2019 nach Monaco. Im Katalog stehen außerdem 32 sogenannte Format- und Eventreisen mit verschiedenen Themenschwerpunkten.

Passagiere auf der "Europa" können vom April 2018 an außerdem eine Stunde pro Tag kostenlos im Internet surfen, kündigte Hapag-Lloyd Cruises an. Dieses Angebot gibt es bereits auf dem Schwesterschiff "Europa 2".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare