Neuer Regelkatalog

Warum Sie auf Mallorca Wertsachen auf keinen Fall im Kofferraum lassen sollten

Mallorca-Urlauber sollten keine Wertsachen im Kofferraum aufbewahren - auch nicht, wenn er verschlossen ist. Das rät ein neuer Regelkatalog.
+
Mallorca-Urlauber sollten keine Wertsachen im Kofferraum aufbewahren - auch nicht, wenn er verschlossen ist. Das rät ein neuer Regelkatalog.

Zwar gelten die Balearen als sicheres Reiseziel, doch Diebstahl-Delikte sind auf Mallorca keine Seltenheit. Ein Regelkatalog gibt Tipps, wie sich Urlauber schützen.

Palma - Auf den Balearen lassen Urlaub besser keine Wertsachen im Auto - auch nicht eingeschlossen im Kofferraum. Davor warnt ein neuer Regelkatalog der Guardia Civil für Touristen, berichtet die «Mallorca Zeitung».

Sicherheitstipps für Urlauber auf Mallorca

In dem Regelkatalog finden sich Sicherheitstipps für Urlauber auf Mallorca, Menorca und Ibiza, aber auch Ratschläge zum Umgang mit der Natur. Zu den Klassikern gehören diese Tipps:

  • Handtaschen und Rucksäcke immer verschließen
  • Keinen Schmuck zum Strand mitnehmen
  • Nicht in Hütchenspiele verwickeln lassen.

Das Dokument stellt laut Bericht klar, dass die Balearen zu den sichersten Reisezielen der Welt gehörten. Doch Taschendiebe und Trickbetrüger sind ein Problem. Taschendiebstahl sei das häufigste Delikt auf Mallorca und seinen Nachbarinseln.

Auch interessant: Auch das noch: Urlaubern wird All-Inclusive-Alkohol auf Mallorca verboten.

dpa/tmn

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare