Fehler

Warum dieses Urlaubsfoto für Diskussionen sorgt 

Alaska Airlines postet ein Foto von einem Hawaii-Strand auf Instagram. Das Bild, das zwei Frauen beim Sonnenbaden zeigt, enthält aber einen komischen Fehler.

Ein Foto, das Alaska Airlines auf seinem Instagram-Feed gepostet hat, bringt einige User zum Schmunzeln. Darauf zu sehen sind zwei junge Frauen, die an einem Traumstrand von Hawaii liegen, die Wellen des Meeres zeichnen sich ab, neben den Frauen zwei Schwimmreifen.

Fehler im Bild: Wie sind die Frauen an den Platz am Strand gekommen?

Auf den ersten Blick scheint das Bild eine idyllische Urlaubsszene darzustellen. Es enthält bei genauerem Hinsehen jedoch einen entscheidenden Fehler: Es gibt nur eine Reihe Fußspuren im Sand statt, wie es eigentlich sein müsste, zwei. Als den Usern dieses Detail auffiel, war kein Halten mehr. 

Während einige Nutzer nur die Schönheit der Szene kommentieren, haben andere den verrückten Fehler des Fotos sofort erkannt. So bemerkt etwa ein User, dass eine der Frauen wohl so leichtfüßig unterwegs gewesen sei, dass sie keine Spuren hinterließ. Ein anderer schlug vor, dass eine der beiden die anderen Huckepack getragen hat.

Der wahre Grund liegt wahrscheinlich ganz einfach in der Bearbeitung des Fotos mit Photoshop.

Video: Photoshop-Pannen der Stars

Auch interessant: Schicksal? Paar schaut alte Urlaubsfotos an - und traut seinen Augen nicht. Und: Dauerbrenner: So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto.

sca

Nichts wie hin: Das sind die günstigsten Reiseziele 2018

Rubriklistenbild: © Instagram / alaskaair

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare