1. come-on.de
  2. Leben
  3. Reise

Beliebte Reisedestination verkündet Herdenimmunität: Urlaub ab 1. Juni möglich

Erstellt:

Kommentare

Bunte Boote treiben im historischen Hafen Marsaxlokk auf Malta.
Malta verkündete kürzlich gute Nachrichten. © imago-images

Malta ist mit seinen historischen Stätten und der Mittelmeer-Lage ein beliebtes Urlaubsziel. Nun soll auch noch die Herdenimmunität erreicht worden sein.

„Wir haben heute die Herdenimmunität erreicht“, sagte Maltas Gesundheitsminister Chris Fearne kürzlich auf einer Pressekonferenz. Der Inselstaat habe als erstes EU-Land 70 Prozent der erwachsenen Bevölkerung mit mindestens einer Dose eines Corona-Vakzins geimpft. Mehr als 475.000 Impfdosen seien an die rund 500.000 Einwohner verabreicht worden, heißt es laut einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur. Knapp 42 Prozent der über 16-Jährigen seien durchgeimpft und von den über 60-Jährigen bereits 95 Prozent. Die Corona-Neuinfektionen sind in den letzten Monaten stark gesunken.

Sommer-Urlaub 2021: Malta öffnet am 1. Juni für Touristen

Schon seit längerem plant Malta den Neustart des Tourismus: Schon nächsten Monat soll es so weit sein. „Wir sind bereit dafür, ab dem 1. Juni wieder Touristen bei uns auf den maltesischen Inseln willkommen zu heißen“, erklärte Tourismus-Chef Johann Buttigieg in einer Pressemitteilung. Für ein schöneres Urlaubsfeeling soll die Maskenpflicht an Stränden und Pools entfallen, außerdem dürfen an Englisch-Sprachschulen wieder Kurse stattfinden. Weitere Lockerungsschritte sind ab 7. Juni geplant: Dann dürfen Restaurants wieder sechs Personen pro Tisch zulassen und Gruppen von bis zu sechs Personen dürfen sich öffentlich treffen. Bars und Clubs dürfen unter Auflagen wieder öffnen. Ab dem 7. Juli soll zudem die Maskenpflicht für vollständig Geimpfte entfallen, solange sie allein oder in Begleitung anderer vollständig geimpfter Personen sind. Dennoch bleibt der Mund-Nasen-Schutz weiterhin in Gruppen von mehr als zwei Personen sowie in Einrichtungen verpflichtend.

Auch interessant: Urlaub 2021: Reisedestination will Corona-Beschränkungen zum 1. Juli komplett aufheben.

Corona-Pandemie: Einreise-Regeln für Malta

Derzeit dürfen nur Reisende aus sogenannten „Korridorländern“ nach Malta einreisen, wie das Auswärtige Amt informiert. Dazu gehört auch Deutschland. Bei der Einreise muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden ist. Alternativ kann der Test bei der Einreise am Flughafen durchgeführt werden, ansonsten gilt eine 14-tägige Quarantänepflicht. Bei der Ankunft am Flughafen müssen Reisende zudem einen Mund-Nasen-Schutz oder einen Gesichtsschutz tragen, außerdem wird die Körpertemperatur gemessen. Alle Reisenden müssen zusätzlich eine „Public Health Travel Declaration“ und eine „Passenger Location Form“ ausfüllen. (fk)

Lesen Sie auch: Urlaubsinsel zahlt Touristen bis zu 200 Euro für Hotel-Aufenthalt– so soll es funktionieren.

Auch interessant

Kommentare