Nordafrika

Tunesien will Hotelstandards vergleichbarer machen

+
Hotels in Tunesien werden künftig europäischen Standards angepasst. Foto: Patrizia Schlosser/dpa-tmn

Was können Urlauber von einem Vier-Sterne-Hotel erwarten? Das hängt nicht selten auch vom Reiseland ab. Tunesien will den Standard seiner Unterkünfte nun anpassen.

Tunis (dpa/tmn) - Tunesien will die Standards seiner Hotels internationalen Normen anpassen. "Die Hotels werden mit europäischen Standards vergleichbar sein", kündigte Tourismusminister René Trabelsi an. "Vier Sterne sind vier Sterne."

Es gehe bei dem ambitionierten Projekt nicht darum, tunesische Hotels abzustufen, sondern die Standards anzupassen. Dafür stünden auch Kredite bereit, um den tunesischen Hotels zu helfen, sagte der Minister.

Die Standards von Hotels, Pensionen und Gästehäusern sollen bis 2021 überarbeitet werden, teilte die an dem Projekt beteiligte deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit. Unter anderem gehe es um die Ausstattung der Hotels, Anzahl der Mitarbeiter, Sanitärstandards und nachhaltige Entwicklung.

Der Tourismus ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des nordafrikanischen Landes. Besonders Pauschaltouristen reisen in die Ferienanlagen auf Djerba oder nach Hammamet und Sousse.

Die Tourismusbranche war durch mehrere Terroranschläge vor vier Jahren und die politischen Umbrüche 2011 hart getroffen worden. Zuletzt stiegen die Touristenzahlen wieder an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare