1. come-on.de
  2. Leben
  3. Reise

Die fünf schönsten Strände Europas für den Sommer 2022

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Sommer, Sonne, Meer: So stellen sich viele Deutsche den perfekten Urlaub vor. Doch wo entspannt es sich am besten? Ein Ranking der Top-Strände Europas.

Weißer, feiner Sand, kristallklares Wasser und eine einzigartige Flora und Fauna: Man muss keine weite Fernreise machen, um exotisches Urlaubsfeeling zu erleben. Es gibt schließlich auch Traumreiseziele innerhalb Europas, die es sich lohnt, genauer unter die Lupe zu nehmen. Badenixen kommen auch an Stränden Portugals, Griechenlands oder Italiens voll auf ihre Kosten.

Die fünf schönsten Strände Europas für den Sommer 2022

Was aussieht wie auf den Seychellen, ist in Wahrheit ein Urlaubsparadies auf einer griechischen Insel.
Was aussieht wie auf den Seychellen, ist in Wahrheit ein Urlaubsparadies auf einer griechischen Insel. © Antonis Nikolopoulos/Imago

Während manche flach abfallende oder versteckte Buchten wollen, suchen andere das Abenteuer und wollen sich sportlich austoben. Die Reisewebseite European Best Destinations hat deshalb 12.000 Reisende aus 82 Ländern nach ihren Lieblingsstränden in Europa befragt und aus den Ergebnissen ein Ranking mit den beliebtesten Top-Stränden zusammengestellt, die 2022 besonders gefragt sind.

Top 1 der schönsten Strände Europas: Porto-Santo-Strand, Portugal

Porto Santo ist eine Insel, die 42 Kilometer von Madeira entfernt im Atlantik liegt. Madeiras kleine Schwester gilt als kleines Urlaubsjuwel mit kilometerlangen Dünenstränden. Da nur wenige Leute auf der Insel leben, findet man hier Ruhe abseits des Touristentrubels. Hier können Sie am Strand entspannen oder an einer Strandbar den Blick über den Atlantik schweifen lassen. Für mehr Action gibt es auf der Insel auch viele Golfplätze, Reit- und Tauchmöglichkeiten.

Top 2 der schönsten Strände Europas: Playa de Bolonia, Spanien

Auch Spanien hat sehr schöne Strände, besonders sehenswert ist der an der Costa de la Luz. Er liegt etwa 20 Kilometer vom Urlaubsort Tarifa entfernt und ist fast vier Kilometer lang. Der Strand im Naturpark Parque Natural del Estrecho lässt sich entlang der Dünen wunderbar erkunden. Die Römersiedlung Baelo Claudia aus dem zweiten Jahrhundert in Bolonia ist ebenfalls überaus sehenswert. Im östlichen Abschnitt ist sogar das FKK-Baden erlaubt.

Top 3 der schönsten Strände Europas: Cala Goloritze, Italien

Die Cala Goloritze ist ein sehr beliebter Strand auf Sardinien. Die kleine Bucht mit dem weißen Kieselsand ist versteckt gelegen, umsäumt von hohen Felsen, und liegt am südlichen Ende des Golfs von Orosei. Sie wird am besten durch eine Wanderung von circa einer Stunde, vorbei an Korkeichen und den wilden Felsenformationen, erreicht. Der steinige Weg wird schließlich mit türkisblauem Wasser belohnt, um sich abzukühlen.

Top 4 der schönsten Strände Europas: Monolia Beach, Griechenland

Griechenlands Inseln sind für ihre traumhaften Strände bekannt. Doch die wenigsten kennen den Monolia Beach auf der Inselgruppe Lichadonisia. Diese wird auch wegen ihrer Ähnlichkeit als Seychellen Griechenlands bezeichnet. Der Strand gilt als absoluter Geheimtipp und Naturparadies. Olivengärten, türkisblaues Wasser und seine versteckte Lage machen ihn zu einem exotischen Kleinod Europas. Hier lässt es sich nicht nur entspannen, sondern auch wunderbar schnorcheln und die Unterwasserwelt des Mittelmeers erkunden.

Top 5 der schönsten Strände Europas: Santa Giulia Beach, Frankreich

Die Insel Korsika im Süden Frankreichs ist besonders bei Campern beliebt. Dort gibt es schließlich an der Küste entlang viele Buchten zu entdecken. Darunter auch den Santa Giulia Beach, der teilweise von Pinienbäumen gesäumt wird. Er fällt flach ab und ist daher für Badende und Familien geeignet. Das Wasser des Badeparadieses ist kristallklar und sehr sauber, weshalb die Lagune auch als der „schönste Strand“ Korsikas gilt.

Auch interessant

Kommentare