1. come-on.de
  2. Leben
  3. Reise

Partys wieder erlaubt: Mallorca-Regierung hebt nächtliches Versammlungsverbot auf

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Sonnenliegen und -schirme stehen am Strand von Cala Millor auf Mallorca.
Aufgrund der gesunkenen Corona-Inzidenz hat die Balearen-Regierung das nächtliche Versammlungsverbot aufgehoben. © Imago

Mallorca hatte zwischenzeitlich mit hohen Corona-Fallzahlen zu tun. Doch die Lage hat sich beruhigt – nun sind sogar nächtliche Treffen wieder erlaubt.

Die sinkenden Corona-Fallzahlen sorgen auch auf den Balearen für immer mehr Lockerungen. Nun hat die Regierung in einer Kabinettssitzung beschlossen, das nächtliche Versammlungsverbot auf Mallorca und Formentera aufzuheben. Damit dürfen ab Dienstag (9. September) wieder Personen aus verschiedenen Haushalten zu nächtlichen Partys zusammenkommen. Seit Ende Juli waren derartige Treffen nach einer ersten Lockerung zwischen 2 und 6 Uhr morgens verboten, um den nächtlichen Trinkgelagen auf Straßen und Stränden Einhalt zu gebieten. Stattdessen durfte man im privaten und öffentlichen Räumen nur mit Mitbewohnern zusammen sein. Dasselbe galt für Hotelgäste, die gemeinsam eincheckten.

Nächtliches Versammlungsverbot auf Mallorca aufgehoben – es gilt aber weiterhin Vorsicht

Obwohl nächtliche Treffen auf Mallorca nun wieder erlaubt sind, sollten Touristen und Einheimische nicht über die Stränge schlagen. Schon vor der Corona-Pandemie waren Trinkgelage auf offener Straße in weitestgehend verboten. Wie Tourismusminister Iago Negueruela laut Mallorca Zeitung erklärte, werde man solche Treffen daher weiterhin kontrollieren und bestrafen. Außerdem gilt weiterhin die Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu fremden Personen nicht eingehalten werden kann.

Auch interessant: So viele Mallorca-Urlauber haben sich im Sommer mit Corona infiziert.

Die aktuelle Corona-Situation auf den Balearen

Die Aufhebung des nächtlichen Versammlungsverbots hängt unmittelbar mit der positiven Entwicklung der Corona-Zahlen zusammen, wie Negueruela laut Mallorca Zeitung erklärte. Die 7-Tage-Inzidenz auf den Balearen liegt derzeit bei einem Wert von 74,09 (Stand: 7. September, Quelle: Ministerio de Sanidad) und ist damit aktuell sogar etwas niedriger als der Wert in Deutschland (83,8, Quelle: RKI). Auch die Impfkampagne ist in Spanien weit fortgeschritten: Landesweit sind 72,2 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft, während 77,6 Prozent zumindest eine Impfdosis erhalten haben. Sollte sich die Situation weiterhin so positiv entwickeln, könnten weitere Lockerungen folgen, so der balearische Tourismusminister. (fk)

Lesen Sie auch: Spanien-Urlaub: Alles zur Corona-Inzidenz, Delta-Variante und den Einreise-Regeln.

Auch interessant

Kommentare