Lebenslanges Reiseverbot

Auf Kreuzfahrt: Passagierin klettert über Reling - das ist der absurde Grund

+
Unglaublicher Vorfall an Bord der "Allure of the Seas" - eine Person bekam lebenslanges Reiseverbot.

Auf einer Karibik-Kreuzfahrt ist es jetzt zu einem Vorfall gekommen, der selbst erfahrene Kreuzfahrer sprachlos macht.

Die "Allure of the Seas" ist das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt und bietet Platz für etwa 6.300 Passagiere. Bei so vielen Passagieren auf einem Fleck kann schon mal was aus dem Ruder laufen, aber was gerade an Bord der "Allure of the Seas" passiert ist, hat selbst erfahrene Kreuzfahrer sprachlos gemacht. Vor allem aber hat es die Reederei Royal Caribbean dazu veranlasst, der betreffenden Person sofort lebenslanges Reiseverbot auszusprechen.

Kreuzfahrt: Passagierin klettert im Badeanzug über Reling

Was war passiert: Die nicht näher genannte Frau ist von ihrer Balkonkabine über die Reling gestiegen, um sich für ein Foto in Pose zu werfen. Passagier Peter Blosic war ebenfalls auf dieser Karibik-Kreuzfahrt, als er erkannte, dass sich die Frau in Lebensgefahr begab. Blosic machte ein Foto der anonymen Frau im blauen Badeanzug mit ausgestreckten Armen und teilte es mit den Worten: "Ich habe das gerade auf der Allure gesehen. Was für eine absolute IDIOTIN. Du kannst nicht von einem Schiff fallen, es sei denn, du benimmst dich wie ein Idiot!"

Lesen Sie hier: Aus gutem Grund: Warum Sie diese Kabine auf einer Kreuzfahrt nicht buchen sollten.

Kreuzfahrt: Sprecher nennt Verhalten "rücksichtslos"

Peter Blosic erklärte weiter, dass er umgehend die Gästebetreuung alarmierte, nachdem er die Frau erwischt hatte. Inzwischen hat sich auch die Reederei selbst geäußert. Ein Sprecher von Royal Caribbean bestätigte den Vorfall gegenüber Fox News und fügte hinzu: "Anfang dieser Woche wurde bei der 'Allure of the Seas' beobachtet, wie ein Gast rücksichtslos und gefährlich für ein Foto posierte." Und weiter: "Die Security wurde informiert und die Gäste wurden in Falmouth, Jamaika, aufgrund ihrer Aktion an Land gebracht und sind nun lebenslang von Fahrten mit Royal Caribbean ausgeschlossen."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

cruise ship passenger has been banned for life by Royal Caribbean after she climbed over her balcony railing to pose for a photo. The unidentified woman was caught standing on the edge of the ship in just a swimsuit while travelling through the Caribbean. Passenger on the Allure of the Seas on a Caribbean cruise #royalcaribbean #royalwow #royalcaribbeancruiselines #adventureoftheseas #allureoftheseas #ovationoftheseas #oasisoftheseas #adventureoftheseas #quantumoftheseas #spectrumoftheseas #passionoftheseas #marineroftheseas #libertyoftheseas #harmonyoftheseas #SymphonyoftheSeas #cruiselife #cruise #cruiseships #cruiseshipliving #cruiselover #cruisesweekly #cruisen #cruiseblog #travel #cruiselife Photo credit Peter Blosic

Ein Beitrag geteilt von cruiseweekly (@cruisesweekly) am

Ebenfalls spannend: Wer diese Dinge auf der Kreuzfahrt nicht kennt, der sollte besser daheim bleiben .

Kreuzfahrt: Klares Verbot solcher Aktionen in den Verhaltensrichtlinien

Gemäß den Verhaltensrichtlinien von Royal Caribbean gilt für alle Gäste: "Das Sitzen, Stehen, Liegen oder Klettern auf, über oder neben Außen- oder Innengeländern oder anderen Schutzbarrieren oder das Manipulieren von Schiffsausrüstung, Einrichtungen oder Systemen, die für die Sicherheit der Gäste bestimmt sind, ist nicht gestattet."

Die nicht näher genannte Frau dürfte sich heute zweimal überlegen, ob sich so viel Ärger für ein Foto tatsächlich gelohnt hat.

Video: Wahnsinn: Kreuzfahrtschiff quetscht sich durch Kanal von Korinth

Auch interessant: Das sollten Sie dringend beachten, wenn Trinkgeld auf der Kreuzfahrt nicht inklusive ist .

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare