1. come-on.de
  2. Leben
  3. Reise

Kanaren-Reisewarnung entfallen: Welche Corona-Regeln bei der Einreise gelten

Erstellt:

Kommentare

Zwei grüne Liegestühle stehen mit Schirm an einem Strand von Teneriffa.
Ohne Reisewarnung ist die Rückkehr von den Kanaren nach Deutschland sehr einfach. © imago-images

Die Kanarischen Inseln sind kein Risikogebiet mehr – was die Planung des Urlaubs erleichtert. Dennoch müssen ein paar Corona-Regeln eingehalten werden.

Das Warten hat ein Ende: Seit kurzer Zeit werden die Kanarischen Inseln von der deutschen Regierung nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Reisen auf den faszinierenden Archipel im Atlantik endlich wieder weitestgehend unkompliziert möglich ist.

Kanaren-Urlaub trotz Corona-Pandemie: Das sind die aktuellen Einreise-Regeln

Weil die Corona-Inzidenz auf den Kanaren konstant unter 50 liegt, gilt aktuell keine Reisewarnung mehr auf den Inseln. Dennoch müssen bei Reisen in das Urlaubsparadies einige Regeln beachtet werden: Dazu gehört unter anderem das weiterhin verpflichtende negative PCR- oder TMA-Testergebnis, das bereits am Flughafen vorgelegt werden muss. Es darf nicht älter als 72 Stunden sein und muss elektronisch oder in Papierform vorhanden sein. Ein Ausnahme gilt für Kinder unter sechs Jahren.

Außerdem müssen Spanien-Reisende generell vor Abflug ein digitales Gesundheitsformular ausfüllen. Daraus generiert sich ein QR-Code, der bei der Ankunft vorzuzeigen ist. Hierfür kann auch die kostenlose SpTH-App genutzt werden. Urlauber, die ein Smartphone besitzen, müssen außerdem während des Aufenthalts auf den Kanaren die Corona-App „Radar Covid“ installieren. Damit vernetzen sich die Touristen mit den örtlichen Gesundheitsämtern und werden über wichtige Informationen zur Corona-Pandemie in Spanien auf dem Laufenden gehalten.

Wer in einem Hotel, Ferienhaus oder Ferienwohnung übernachtet, muss beim Einchecken ebenfalls einen negativen Corona-Test vorlegen. Dazu kann derselbe Test genutzt werden, der schon bei der Einreise vorgezeigt wurde. Bei der Rückreise nach Deutschland besteht weder eine Quarantäne- noch eine Testpflicht, da die Kanaren kein Risikogebiet mehr sind. Auch die digitale Einreiseanmeldung muss aufgrund dessen nicht durchgeführt werden.

Auch interessant: Corona-Pandemie: Wohin ist Reisen ohne Quarantäne möglich

Urlaub auf den Kanaren 2021: Die besten Reiseziele auf den Inseln

Aufgrund der Nähe zum europäischem Festland, dem ganzjährig milden Klima und dem Abwechslungsreichtum der verschiedenen Inseln gelten die Kanaren als wahres Urlaubsparadies und sind nicht nur bei deutschen Touristen außerordentlich beliebt. Dennoch gibt es auf den insgesamt sieben Eilanden noch jede Menge geheime Hotspots zu entdecken. Nachfolgend ein Überblick über eine Auswahl besonders lohnenswerter Ziele.

Lesen Sie auch: Ballermann auf Mallorca: 2021 kein Party-Urlaub möglich?

(fk)

Auch interessant

Kommentare