Optische Täuschung?

Freunde machen Foto am Strand - doch etwas stimmt hier nicht

Drei Freunde im Urlaub, die Stimmung ist ausgelassen und wird kurzerhand auf einem Selfie festgehalten. Doch was ist das? Erkennen Sie den Fehler?

Diese drei Freunde, zwei junge Männer und eine junge Frau, hatten offensichtlich eine gute Zeit gemeinsam im Urlaub: Ausgelassen lachen sie in die Kamera und machen ein Selfie vor dem türkisblauen Meer und einem großen Dampfer im Hintergrund.

Spaß auf Urlaubsfoto - doch was ist denn das?

Das Urlaubsfoto kursiert bereits seit Langem im Netz: Die drei jungen Leute darauf sind stylish mit Sonnenbrillen ausgestattet, der Mann link trägt einen Pferdeschwanz, die blonde Frau in der Mitte einen trendigen Dutt, ebenso wie der junge Mann rechts im Bild... Doch halt. Ist das wirklich ein Männerdutt, den der junge Mann sich gebunden hat?

"Man" Bun from pics

Mitnichten. Es handelt sich um eine lustige optische Täuschung: Was hier aussieht wie eine Frisur, ist in Wirklichkeit ein vierter Mann, der sich im Hintergrund auf das Bild gemogelt hat. Das Netz feiert den Schnappschuss schon seit einer ganzen Weile - und auch wir mussten bei der Entdeckung ein wenig schmunzeln.

Hotelzimmer-Schnappschüsse sind eine delikate Sache. Ein britisches Pärchen erlangte mit einem Urlaubsfoto ungewollt ziemlich viel Aufmerksamkeit.

Eine junge Frau aus den USA wollte ihrer Mutter nur ein Foto ihres neuen Zimmers schicken. Dabei übersah sie ein peinliches Detail.

Video: Peinliche Selfies

Auch interessant: So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto.

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

sca/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © reddit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare