Montego Bay

Ausnahmezustand auf Jamaika bis Oktober verlängert

+
Der Ausnahmezustand für die Urlaubsregion Montego Bay auf Jamaika wurde verlängert. Foto: Christian Röwekamp

Jamaika-Touristen müssen bei Ausflügen rund um Montego Bay weiter Vorsicht walten lassen. Die Gegend gilt wegen hoher Kriminalitätsraten als unsicher. Der Ausnahmezustand wurde verlängert.

Kingston/Berlin (dpa/tmn) - Jamaika hat den Ausnahmezustand in Saint James und damit auch im Touristenzentrum Montego Bay bis 31. Oktober 2018 verlängert. Darauf macht das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für den Karibikstaat aufmerksam.

Der Notstand in St. Catherine mit Spanish Town, Linstead und Bog Walk wurde bis 2. Oktober verlängert. Grund für die Maßnahmen sind zahlreiche Morde und Schießereien von Kriminellen.

Die Hauptverbindung zwischen dem Flughafen Montego Bay und den Piers der Kreuzfahrtschiffe werde besonders überwacht und gelte als sicher. Montego Bay ist ein beliebtes Ziel auch für deutsche Pauschalurlauber.

Reise- und Sicherheitshinweise für Jamaika

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare