Die besten Sportserien auf Maxdome

+
Sport hat schon in vielen bekannten Serien eine tragende Rolle gespielt.

Sport war schon in vielen Filmen und Serien das Fundament für spannende und dramatische Erzählungen. Egal welche Sportart die Basis legt, die Menschen und Geschichten dahinter machen immer den Reiz aus.

So handhaben es auch die besten Sportserien auf Maxdome. Der Streamingdienst verbindet unter anderem Klassiker und aktuelle Produktionen in seinem Repertoire.

Videostreaming via Internet bietet einige Vorteile. Das Angebot ist in der Regel bei jedem Anbieter vielfältig und es wird keine nervige Werbung an den besten Stellen eingespielt, da das Programm ganz auf den individuellen Geschmack zugeschnitten werden kann. Als einzigen Nachteil können die zusätzlichen Kosten angesehen werden, die es beim herkömmlichen Fernsehen in dieser Art und Weise nicht gibt. 

Die deutsche Online-Videothek Maxdome ist im Vergleich zur Konkurrenz durchaus preiswert und bietet neben seiner Flatrate auch einen Store zum Kauf und der Leihe von Filmen sowie natürlich Serien an. Auf welche konkreten Dinge sich Nutzer einstellen müssen und wie es um den Angebotsumfang bestellt ist, zeigen die Maxdome Erfahrungen auf unserioes.info.

Ballers mit Dwayne Johnson 

Das Arsenal an Sportserien auf Maxdome liefert den einen oder anderen Leckerbissen. Dazu gehört unter anderem auch die US-amerikanische Serie Ballers aus dem Hause HBO. Die Hauptrolle spielt Superstar Dwayne Johnson, der durch Kinoblockbuster wie Fast & Furious, Pain & Gain und Central Intelligence weltberühmt wurde. 

Seine Anfänge hatte Johnson allerdings im Profiwrestling, in dem er als The Rock mehrere Jahre Teil des Geschäfts war und unter den Fans große Beliebtheit genoss. In seiner ersten Hauptrolle in einer TV-Serie verkörpert er die Figur Spencer Strasmore, die einen ähnlichen nahtlosen Karriereübergang hinlegt wie er selbst. Spencer war einst Footballprofi und wagt nun den Einstieg ins Geschäft als Berater, der dem alternden Ex-Sportler deutlich schwerer fällt als vorher angenommen. 

Die erste Fernsehrolle in einer Serie verlangt von Dwayne Johnson ganz neue Facetten seiner Schauspielkunst ab. Der Superstar pflegt in seinen üblichen Rollen oftmals den Ruf als Muskelberg, der durch viel Kraft und mit überwältigender Physis auf sich aufmerksam macht. In Ballers lässt The Rock dieses Image hinter sich und zeigt sich stilsicher im Maßanzug. Eigens für die Rolle arbeitete Johnson an seinem Körper und nahm rund 20 Kilo Muskelmasse ab. 

Die Serie ist zwar auf Football aufgebaut, entführt aber auch in das dahinterstehende Business und zeigt auf satirische Art und Weise das glamouröse Society-Leben im gut betuchten US-Staat Florida. Produzent Stephen Levinson griff für die Umsetzung zuweilen auf Hochglanzbilder zurück, die an den Flair von nostalgischen Hip-Hop-Videos erinnern, in denen sich alles um luxuriöse Autos und verführerische Frauen dreht. 

Maxdome bietet aktuell die Staffeln eins bis vier von Ballers zum streamen an. Die fünfte Staffel läuft bereits in den USA und ist gleichzeitig das Finale der Serie. Der Deutschland-Release ist für den 10. Oktober geplant.

Eastbound & Down 

Im Gegensatz zu Ballers bietet Maxdome mit Eastbound & Down eine abgeschlossene Sportserie an, die mit viel derbem Humor und geradlinigen Sprüchen aufwartet. Im Fokus der Handlung steht der ehemalige Baseball-Star Kenny Powers, der von Danny McBride gespielt wird. In seinen aktiven Zeiten war Powers vor allem für seine wuchtigen Schläge bekannt. 

Aufgrund seines sportlichen Talents und seinem ehemaligen Status als Baseball-Star hält er sich für ein Geschenk Gottes an die Menschheit. Speziell die Baseballwelt und Frauen haben es ihm angetan. Allerdings ist Powers nur noch ein Schatten seiner selbst und seine Karriere befindet sich in einer Sackgasse. Er ist cholerisch, völlig außer Form und das Alter nagt an seinem Körper. Davon lässt sich der abgebrannte Ex-Profi jedoch nicht beirren und ist von sich selbst vollkommen überzeugt. 

Um zurück an die Spitze zu gelangen, kehrt Kenny zurück in seine Heimatstadt und zieht zu seinem Bruder und dessen Familie. Er sucht sich einen Job als Sportlehrer an seiner alten Schule, den er nicht wirklich ernst nimmt. Eastbound & Down erzählt in vier Staffeln die einzelnen Abschnitte in Kenny Powers weiterem Werdegang.

One Tree Hill 

Von 2003 bis 2012 lief die Serie One Tree Hill und erzählt in neun Staffeln die Geschichte von Lucas und Nathan Scott, die beide aufstrebende Basketballspieler an ihrer Highschool sind. Die Halbbrüder haben außer ihrem Vater nicht viel gemein. Nathan ist der privilegierte Stammhalter und Lucas der uneheliche Sohn und Außenseiter. Im Highschool-Basketballteam müssen sie trotzdem miteinander auskommen. 

Nathan Scott wird von James Lafferty gespielt und ist der unangefochtene Star der Mannschaft und der Sohn der wohlhabendsten Familie der Kleinstadt Tree Hill. Lucas Scott, verkörpert von Chad Michael Murry, lebt mit seiner alleinerziehenden Mutter in finanziell limitierten Verhältnissen. Auch er verfügt über ein Talent für Basketball. 

Ihr Vater Dan Scott ist ein ehemaliger Basketballprofi und entschied sich früh für seine College-Liebe und damit für Sohn Nathan. Lucas wuchs daher ohne seinen Vater auf, der ihm auch heute keinerlei Zuneigung, Aufmerksamkeit oder finanzielle Unterstützung entgegenbringt. 

One Tree Hill zeigt die erbitterte Rivalität der beiden ungleichen Halbbrüder auf, die sich auf viele Aspekte des Lebens bezieht. Zum einen steht der Vater zwischen Lucas und Nathan, zum anderen geraten die beiden im Team immer wieder einander. Aber auch die Liebe führt zu Streitereien. Die Serie eignet sich besonders für jüngere Menschen, da die beiden Hauptcharaktere mit dem Erwachsenwerden konfrontiert werden.

Captain Tsubasa 

Wer eine gänzlich andere Art von Sportserie sucht, wird mit dem Anime Captain Tsubasa seine Freude haben. Insbesondere Kinder aus den 1990er Jahren werden sich gut an Tsubasa Ozora und seinen Aufstieg zu einem besten Fußballer der Welt erinnern. Maxdome hat sowohl Captain Tsubasa – Die tollen Fußballstars als auch Super Kickers 2006 – Captain Tsubasa im Angebot. 

Im Mittelpunkt der Handlung befindet sich der Junge Tsubasa Ozora, der zwölf Jahre alt ist und noch in die Grundschule geht. Während er am Vormittag seinen schulischen Pflichten nachgeht, widmet er die restliche Zeit des Tages seiner großen Leidenschaft, dem Fußball. Zusammen mit seinen Freunden trainiert er jeden Tag, obgleich sein Eifer und Talent weitaus größer sind. Sein größter Traum ist es, irgendwann in der japanischen Nationalmannschaft zu spielen. 

Im weiteren Verlauf kämpft er sich immer weiter nach oben und gehört zu den besten Neulingen in der japanischen Fußballszene. Die Super Kickers 2006 erzählen diesen Werdegang von Tsubasa nochmals und zeigen seine Karriere als Profifußballer, die in Brasilien beginnt und in Europa ihre Fortsetzung findet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare