Von Koch bis Industriemechaniker

Gehalts-Check: So viel verdienen Azubis während der Ausbildung

+
Die Ausbildung zum Mechatroniker oder zur Mechatronikerin ist in Deutschland gut bezahlt.

Wie hoch das Gehalt in der Ausbildung ist, hängt maßgeblich von der Branche ab. Welche Lehrlinge besonders gut verdienen und welche eher wenig, erfahren Sie hier.

Die gute Nachricht zuerst: Die Ausbildungsvergütungen stiegen 2018 deutlich stärker an als noch im Vorjahr. Im Gesamtdurchschnitt stiegen sie um 3,7 Prozent - zum Vergleich: 2017 waren es 2,6 Prozent. 

Das ergab eine Auswertung des Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Im Bundesdurchschnitt verdienten Azubis mit einem tariflichen Ausbildungsvertrag rund 908 Euro brutto pro Monat. Trotzdem sind die Gehaltsunterschiede zwischen Ost und West in vielen Ausbildungen nach wie vor deutlich zu spüren. Wer viel verdienen will, sollte sich aber nicht nur die Region seiner Ausbildung gut ansehen. Ob Azubis gut oder eher schlecht verdienen, hängt vor allem von der Branche ab

Tarifliche Ausbildungsvergütung von 20 ausgewählten Berufen 2018

Zu den bestverdienensten Lehrlingen zählen laut BIBB Maurer und Maurerinnen. Sie verdienen durchschnittlich rund 1.175 Euro brutto pro Monat im Westen und 975 Euro im Osten. Ganz vorne mit dabei sind auch Mechatroniker/-innen, Industriemechaniker-/innen sowie Industriekaufleute. 

Während diese Gruppe um die 1.000 Euro brutto verdient, müssen sich am unteren Ende der Skala Schornsteinfeger mit rund 518 Euro monatlich begnügen. Weitere ausgewählte tarifliche Ausbildungsvergütungen sehen Sie in der folgenden Tabelle:

Beruf

Durchschn. Monatsgehalt (brutto)

West

Durchschn. Monatsgehalt (brutto)

Ost

Maurer/-in 

1.175 Euro

975 Euro

Mechatroniker/-in

1.091 Euro

1.070 Euro

Industriemechaniker/-in

1.086 Euro

1.044 Euro

Industriekaufmann/-frau

1.051 Euro

981 Euro

Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

1.035 Euro

1.035 Euro

Verwaltungsfachangestellte/-r

1.003 Euro

1.003 Euro

Medientechnologe/-in Druck

981 Euro

981 Euro

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

891 Euro

806 Euro

Medizinische/-r Fachangestellte/-r

852 Euro

852 Euro

Gebäudereiniger/-in

837 Euro

775 Euro

Gärtner/-in

836 Euro

707 Euro

Koch/Köchin

811 Euro

740 Euro

Metallbauer/-in

800 Euro

592 Euro

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in

796 Euro

699 Euro

Kaufmann/-frau für Büromanagement

794 Euro

745 Euro

Maler/-in und Lackierer/-in

718 Euro

718 Euro

Bäcker/-in

678 Euro

678 Euro

Florist/-in

622 Euro

587 Euro

Friseur/-in

606 Euro

387 Euro

Schornsteinfeger/-in

518 Euro

518 Euro

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB); Stand: 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie geht es nach dem Lehrlingsgehalt weiter? Das sind die Top- und Flop-Berufe nach der Ausbildung.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare