Erfolgreicher im Job

Dieses eine Wort entscheidet, ob andere auf Sie hören - oder nicht

+
Ein bestimmtes Wort hilft sehr dabei, den eigenen Willen durchzusetzen.

Kommunikation entscheidet im Job oft über Erfolg oder Misserfolg. So zeigt eine Studie, dass ein bestimmtes Wort helfen kann, den eigenen Willen durchzusetzen.

Im Job ist oft geschickte Kommunikation gefragt – sei es, wenn es darum geht, beim Chef die eigenen  Gehaltswünsche durchzusetzen oder wenn man Kollegen um einen Gefallen bittet.

Ein einfaches "Bitte" reicht da oft nicht aus. Stattdessen sollten Sie lieber ein ganz bestimmtes Wort benutzen, wenn Sie sich durchsetzen wollen – das Wörtchen "weil". 

Studie bestätigt: Begründung erhöht Zustimmung enorm

Die "Zauberkraft" dieses einen Wörtchens belegt eine Studie aus den 70er Jahren. Ellen Langer von der amerikanischen Harvard Universität fand dabei heraus, dass Personen, die ihre Bitte mit "weil" begründen, 94 Prozent Zustimmung erhalten. 

Für die Studie fragte ein Forscher die Wartenden in einer langen Schlange vor dem Kopierer, ob er vorgehen dürfte. Und zwar auf drei verschiedene Weisen:

1. Höfliche Frage: "Entschuldigung, ich habe fünf Seiten. Darf ich den Kopierer benutzen?" Auf diese Frage erntete er 60 Prozent Zustimmung.

2. Höfliche Frage mit einer echten Begründung: "Entschuldigung, ich habe fünf Seiten. Darf ich den Kopierer benutzen, weil ich es eilig habe?" Hierauf gab es 94 Prozent Zustimmung.

3. Höfliche Frage mit Fantasie-Begründung: "Entschuldigung, ich habe fünf Seiten. Darf ich den Kopierer benutzen, weil ich Kopien machen muss?" Hier war die Zustimmung fast genauso hoch – 93 Prozent.

Lesen Sie auch: Dieses Wort unterscheidet erfolgreiche Menschen von anderen.

Begründung von Bitten vermeidet sogar Konflikte

Doch warum ist man so viel erfolgreicher, wenn man seine Bitte begründet – und sei es total unsinnig? Für Menschen scheint es enorm wichtig zu sein, den Grund für ein Vorhaben zu erfahren. Wenn wir unsere Bitte begründen, fördert das die Zustimmung unserer Mitmenschen erheblich, wie die Studie zeigt – und Konflikte lassen sich so auch vermeiden.  

Auch interessant: Fünf Dinge, die erfolgreiche Menschen schon als Kind gelernt haben.

Von Andrea Stettner

Peinlich: Bestellen Sie niemals diese Gerichte beim Geschäftsessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare