Archiv – Karriere

Wie Beschäftigte an ein faires Gehalt kommen

Wie Beschäftigte an ein faires Gehalt kommen

Transparente Gehälter gibt es in Deutschland nur in wenigen Unternehmen. Da kann unter Beschäftigten schnell das Gefühl entstehen, unfair bezahlt zu werden. Woher weiß man, ob was dran ist?
Wie Beschäftigte an ein faires Gehalt kommen
Druckkündigung: Ein seltener Fall im Arbeitsrecht , denn es gibt hohe Hürden – was sie bedeutet

Druckkündigung: Ein seltener Fall im Arbeitsrecht , denn es gibt hohe Hürden – was sie bedeutet

Will der Arbeitgeber einen Beschäftigten eigentlich gar nicht kündigen, kann es trotzdem dazu kommen, dass der Druck von außen größer ist. Dann folgt die sogenannte Druckkündigung.
Druckkündigung: Ein seltener Fall im Arbeitsrecht , denn es gibt hohe Hürden – was sie bedeutet
Klimaschutz und Jobsuche: Nachhaltige Arbeitgeber sind beliebter – Ergebnisse sind keine Generationenfrage

Klimaschutz und Jobsuche: Nachhaltige Arbeitgeber sind beliebter – Ergebnisse sind keine Generationenfrage

Oberflächlich betrachtet haben Klimaziele und Umweltschutz wenig mit der Jobsuche zu tun. Das stimmt allerdings nicht ganz – Nachhaltigkeit ist ein Faktor.
Klimaschutz und Jobsuche: Nachhaltige Arbeitgeber sind beliebter – Ergebnisse sind keine Generationenfrage

Krankmeldung kommt zu spät – droht Beschäftigten jetzt eine Abmahnung?

Arbeitnehmer müssen sich rechtzeitig bei Ihrem Arbeitgeber krankmelden. Was das bedeutet und welche Fehler Sie im Krankheitsfall unbedingt vermeiden sollten.
Krankmeldung kommt zu spät – droht Beschäftigten jetzt eine Abmahnung?

Stromsparen im Büro: Der Letzte macht das Licht aus

Wer nachts an Bürogebäuden vorbeikommt, mag denken, die Energiekrise gibt es nicht. Vielerorts sind Räume hell beleuchtet - und nicht nur aus Sicherheitsgründen. Dabei ist das Sparen hier so einfach.
Stromsparen im Büro: Der Letzte macht das Licht aus

Hochschule Osnabrück forscht zu Gemüseanbau in der Stadt

Die Erzeugung von Lebensmitteln in den Städten ist ein großes Zukunftsthema - die Hochschule Osnabrück reagiert auf diesen Trend mit einem neuen Forschungsgewächshaus.
Hochschule Osnabrück forscht zu Gemüseanbau in der Stadt

Arbeitsvertrag per Mail kündigen: Ist das rechtlich gültig?

Für die Kündigung von Arbeitsverträgen gelten strenge Regeln – auch was die Form betrifft. Ist beispielsweise eine Kündigung per E-Mail zulässig?
Arbeitsvertrag per Mail kündigen: Ist das rechtlich gültig?

Elektronische Krankmeldung ab Januar 2023: Was ändert sich für Arbeitnehmer?

Ab 2023 wird die sogenannte eAU für Arbeit­geber verpflich­tend. Was bedeutet das für die Beschäftigten? Experten erklären es.
Elektronische Krankmeldung ab Januar 2023: Was ändert sich für Arbeitnehmer?

Wenn das eigene Kind krank ist: Freistellung der Eltern gilt nur für Kinder unter zwölf Jahren

Ist das Kind krank, heißt es für die Eltern: Nachwuchs pflegen. Was Sie beachten müssen, um keinen Ärger mit Ihrem Arbeitgeber zu riskieren.
Wenn das eigene Kind krank ist: Freistellung der Eltern gilt nur für Kinder unter zwölf Jahren

Im Notfall: Unternehmervollmacht sichert Firma ab

Gerade bei steilen Hierarchien läuft ohne den Chef nichts. Stößt dem Unternehmer etwas zu, ist die Firma unter Umständen handlungsunfähig. Das können Sie tun, damit das nicht passiert.
Im Notfall: Unternehmervollmacht sichert Firma ab

Krankmeldung richtig machen: Sie müssen dem Arbeitgeber mitteilen, wie lange Sie voraussichtlich ausfallen

Der Kopf dröhnt und die Nase läuft, an arbeiten ist heute nicht zu denken. Aber Achtung: Bei der Krankmeldung beim Arbeitgeber müssen Sie einige Fallstricke beachten.
Krankmeldung richtig machen: Sie müssen dem Arbeitgeber mitteilen, wie lange Sie voraussichtlich ausfallen

So funktioniert das neue eAU-Verfahren

Ab 2023 müssen Beschäftigte ihrem Arbeitgeber keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung mehr vorlegen. Das geschieht elektronisch. Auf einen AU-Ausdruck für sich selbst sollten sie aber weiter bestehen.
So funktioniert das neue eAU-Verfahren

Arbeitslosenversicherung Beiträge: Nächstes Jahr wird es für Versicherte wieder teurer

Der Satz der Arbeitslosenversicherung wurde auf einen begrenzten Zeitraum auf 2,4 Prozent gesenkt. Ab Januar 2023 beträgt der Beitragssatz wieder 2,6 Prozent.
Arbeitslosenversicherung Beiträge: Nächstes Jahr wird es für Versicherte wieder teurer

Teamarbeit im Homeoffice: Vier Tipps, wie ein stressfreies Miteinander im Job funktioniert

Von gemeinsam im Büro zu allein am Bildschirm daheim – Homeoffice hat den Arbeitsalltag von vielen verändert. Teamarbeit kann allerdings trotzdem funktionieren.
Teamarbeit im Homeoffice: Vier Tipps, wie ein stressfreies Miteinander im Job funktioniert

Krankmelden per WhatsApp oder Mail? Drei Arten, sich krankzumelden – nicht alle sind sinnvoll

Die Nase läuft, der Kopf dröhnt – an Arbeit ist nicht zu denken. Sie müssen sich krankmelden. Doch wie machen Sie das am geschicktesten? Reicht einfach eine SMS?
Krankmelden per WhatsApp oder Mail? Drei Arten, sich krankzumelden – nicht alle sind sinnvoll

Angst vor Kündigung: Kann man entlassen werden, wenn man schlecht arbeitet?

Hagelt es von Ihrer Chefin Kritik und Sie sorgen sich, dass er Sie entlassen will? Ganz so einfach ist nicht, eine Kündigung auszusprechen.
Angst vor Kündigung: Kann man entlassen werden, wenn man schlecht arbeitet?

Dreizehntes Monatsgehalt und Kündigung: Darf ich es behalten, wenn ich das Unternehmen verlasse?

Bald ist es wieder so weit: Einige Arbeitnehmer hierzulande bekommen ihr Weihnachtsgeld ausbezahlt. Doch was ist, wenn ich gekündigt habe? Muss ich es jetzt etwa zurückgeben?
Dreizehntes Monatsgehalt und Kündigung: Darf ich es behalten, wenn ich das Unternehmen verlasse?

Wann sich Berufskleidung steuerlich absetzen lässt

Kleidung, die man im Job trägt, kann abzugsfähig sein. Doch eignet sie sich auch für private Zwecke, lassen die Finanzämter selten mit sich reden. Was Sie dazu wissen müssen.
Wann sich Berufskleidung steuerlich absetzen lässt

Bürgergeld vs. Gehalt: Arbeit lohnt sich weiterhin

Mit dem Bürgergeld lohne es sich nicht mehr, arbeiten zu gehen. Diese Behauptung wird weiter in sozialen Netzwerken verbreitet. Aber die Sache hat mehr als nur einen Haken.
Bürgergeld vs. Gehalt: Arbeit lohnt sich weiterhin

Impfschaden nach Corona-Impfung in Schule kein Dienstunfall

Eine Lehrerin wollte, dass ihre Impschäden als Dienstunfall anerkannt werden. Schließlich fand die Corona-Impfung in der Schule statt. Das Verwaltungsgericht Hannover hat dazu nun ein Urteil gefällt.
Impfschaden nach Corona-Impfung in Schule kein Dienstunfall