Richtige lagerung

Käse kann in Klarsichtfolie nicht atmen

+
Wenn man Käse eine Stunde vor dem Essen aus dem Kühlschrank nimmt, kann er sein volles Aroma entfalten. Foto: Britta Pedersen

In Scheiben oder am Stück: Bei vielen Deutschen steht Käse auf dem alltäglichen Speiseplan. Doch wie lagert man das aromatische Milchprodukt am besten?

Bonn (dpa/tmn) - Käse gibt es an vielen Ladentheken vorportioniert und in Klarsichtfolie verpackt. Diese Folie schließt Käse aber zu dicht ab, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE). Weil Käse atmen muss, ist Käsepapier besser geeignet.

Deshalb sollte man beim Kauf darauf achten, dass er entsprechend umgepackt oder Käsepapier mitgegeben wird. Am besten lagert Käse zwischen 8 und 16 Grad Celsius, ideal sind 12 Grad. Im Kühlschrank gehört er aber nicht ins meist zu feuchte Gemüsefach.

Eine halbe bis eine Stunde vor dem Essen sollte Käse aus dem Kühlschrank genommen werden, denn nur bei Zimmertemperatur entwickelt er sein volles Aroma.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare