1. come-on.de
  2. Leben

Hanfsamen sind gesund, aber kein Wundermittel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Werbeversprechen: Hanfsamen sind gesund, aber kein Wundermittel
Zum Themendienst-Bericht vom 30. Juni 2022: Die kleinen Samen der Hanfpflanze stecken voller gesunder Inhaltsstoffe. Aber nicht alle Werbeversprechen der Hersteller lassen sich wissenschaftlich nachweisen. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Hanfsamen sind in der Küche wegen ihrer Nährstoffe sehr beliebt. Allerdings sind nicht alle Werbeversprechen wissenschaftlich nachweisbar - und nicht jeder sollte sie essen.

München - Im Brotaufstrich, Müsli oder Smoothie: Hanfsamen sind vielseitig einsetzbar und aufgrund ihrer Nährwerteigenschaften vor allem in der vegetarischen und veganen Küche sehr beliebt. Allerdings eignen sie sich nicht für jeden.

Aber erst mal zum Positiven: Laut der Verbraucherzentrale Bayern gelten Hanfsamen als wertvolles Lebensmittel und die Liste der wertvollen Inhaltsstoffe ist lang. Sie bestehen zu 20 bis 35 Prozent aus Protein und enthalten B-Vitamine, Vitamin E, Calcium, Magnesium, Eisen und Ballaststoffe. Außerdem weisen Hanfsamen einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren auf.

Gesundheitliche Wirkung in der Form nicht nachweisbar

Allerdings warnt die Verbraucherzentrale davor, Aussagen Glauben zu schenken, die gesundheitliche Wirkungen wie den positiven Einfluss auf Blutdruck, Cholesterinspiegel und Blutzuckerwert suggerieren.

Es fehle der wissenschaftliche Beweis und die Bezugnahme sei daher verboten, so die Verbraucherschützer. Stattdessen dürften Hersteller nur mit Aussagen wie „reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren“ und „natürliche Proteinquelle“ werben.

Nichts für Kinder

Darüber hinaus sollte nicht jeder Hanfsamen in seine Ernährung integrieren. Denn auch wenn sich in den Samen selbst keine berauschenden Stoffe wie Tetrahydrocannabinol (THC) befinden, kann es beim Ernten durch den Kontakt mit Blüten, die nun mal reich an THC sind, zu Verunreinigungen kommen. Daher sollten Kinder und Schwangere auf Hanfsamen verzichten. dpa

Auch interessant

Kommentare