1. come-on.de
  2. Leben
  3. Gesundheit

Ohrenschmerzen: Hausmittel, die verstopfte Ohren vom Schmalz befreien

Erstellt:

Von: Kristina Wagenlehner

Kommentare

Eine Frau drückt mit ihrem Zeigefinger gegen ihr Ohr, das gerötet ist. (Symbolbild)
Wenn das Ohr verstopft ist, können Hausmittel den Schmerz lindern. (Symbolbild) © Andrey Popov/Imago

Ein verstopftes Ohr ist im Sommer besonders häufig und fühlt sich manchmal wie leichte Ohrenschmerzen an. Mit diesen Hausmitteln bekommen Sie Ihr Ohr wieder frei.

Frankfurt am Main – Es klingt nicht wirklich appetitlich, aber Ohrenschmalz ist ganz natürlich. Es schützt das Ohr vor Bakterien und reinigt es. Feine Härchen und Kaubewegungen des Kiefers befördern den Dreck nach außen, bis er in der Ohrmuschel sichtbar ist.

Wenn zu viel Ohrenschmalz, auch Cerumen genannt, im Ohr verbleibt oder mechanisch immer wieder hineingedrückt wird – durch Wattestäbchen, In-Ear-Kopfhörer oder Ohrenstöpsel – kann es verklumpen. Im Sommer ist die Gefahr besonders hoch, da durch das Wasser beim Schwimmen das Ohrenschmalz aufquillt und leichter verklumpt. Salzwasser, Mandelöl oder Dampf können diese Verstopfung wieder lösen. Wie Sie diese Hausmittel anwenden, weiß 24vita.de. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare