Die Impfstoffe wirken

Experten gegen Corona-Booster-Impfung: „Impfen ist kein Freibier“

Vier Dosen Corona-Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer stehen auf einer Impfstoffpalette. (Symbolbild)
+
In Ländern wie Deutschland wird bereits die dritte Impfung gegen das Coronavirus verabreicht. (Symbolbild)

Weltweit sprechen sich Experten gegen eine breite Auffrischungsimpfung, die sogenannte Corona-Booster-Impfung, aus. Sie sei schließlich „kein Freibier“.

Genf – Brauche ich eine Auffrischungsimpfung? Bekomme ich eine? Wann? Eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus, die sogenannte Booster-Impfung, ist laut Experten in der Regel nicht nötig.
Warum die Booster-Impfung „kein Freibier“ ist, lesen Sie auf 24vita.de*

Für alle Geimpften ist es eine gute Nachricht: Laut einer aktuellen Studie, an der auch Wissenschaftler der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beteiligt waren, sind die zugelassenen Corona-Impfstoffe* wirksam. Das gelte für alle derzeit verbreiteten Virusvarianten und Mutationen*. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare