1. come-on.de
  2. Leben
  3. Gesundheit

Raucher und Corona: Weniger Infektionen, aber häufiger ins Krankenhaus?

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Jedes Jahr sterben deutschlandweit schätzungsweise 140.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Aber hilft die Zigarette gegen eine Infektion mit dem Coronavirus?

Hamm - Raucher leben gefährlich. Schätzungsweise sterben 140.000 Menschen in Deutschland jedes Jahr an den Folgen von Zigaretten-Konsum - weltweit sind es mehr als sieben Millionen. Jeder siebte Todesfall lässt sich damit auf direktes Rauchen zurückführen. Doch sinkt mit dem Tabak-Konsum die Gefahr einer Corona-Infektion? Studien untermauern diese These.

Anteil Raucher in Deutschland26,2 Prozent
Anzahl täglicher Raucher in Deutschland14,85 Millionen
Höchster Anteil an Nichtrauchern in DeutschlandHessen mit 80 Prozent

Raucher und Corona: Weniger Infektionen, aber häufiger ins Krankenhaus?

Das Team um den Bonner Virologen Hendrik Streek hat zu Beginn der Pandemie im Jahr 2020 einen Corona-Ausbruch auf einer Karnevalssitzung in Heinsberg in NRW untersucht. Bei der neuesten Auswertung der Daten stellten die Forscher fest, Rauchende haben sich offenbar weniger mit dem Virus infiziert als die anderen Gäste der Sitzung. Seit März 2020 besteht in Deutschland aufgrund des Coronavirus die „epidemische Lage nationaler Tragweite“. Dieser Ausnahmezustand soll nun im November auslaufen.

Eine Ursache konnte Streek nicht nennen. Der 44-Jährige nannte aber mögliche Gründe: Der bei Rauchern oft gereizte Rachen könne es dem Virus schwerer machen, sich festzusetzen - dort herrsche eine höhere Immunaktivität. Eine weitere Erklärung sei, dass das Rauchen vor der Tür die Expositionshäufigkeit verringert.

Raucher und Corona: Stoff in Zigaretten soll Corona-Erkrankung erschweren - ist aber krebserregend

Zigaretten sollen sogenannte polyzyklische aromatische Wasserstoffe (PAK) enthalten, die eine Corona-Erkrankung erschweren sollen. Das wollen Forscher aus Japan in einer Studie aus Hiroshima herausgefunden haben. Und das geht anscheinend so: PAK unterdrücken demnach die Bildung eines Moleküls, das wiederum die Bildung von ACE-2-Rezeptoren verhindern soll. An diese dockt das Coronavirus mit seinem Spike-Protein an, um anschließend in die Atemwege einzudringen. Ohne die Rezeptoren könnten die Viren nicht an Zellen andocken. PAK gilt allerdings als giftig und krebserregend.

Diese Theorie teilen auch französische Wissenschaftler. Ihre Publikation zeigt, dass der Anteil an Rauchern unter Corona-Erkrankten geringer war als in der Bevölkerung. In einer untersuchten Gruppe Covid-19 Erkrankter waren nur vier Prozent Raucher, im Vergleich zu den etwa 25 Prozent in einer Gruppe ähnlichen Alters in der Allgemeinbevölkerung.

Raucher und Corona: Zigaretten erhöhen Risiko für schweren Verlauf

Als Aufforderung zum Rauchen wollten die Wissenschaftler ihre Untersuchung nicht verstanden wissen. Dafür sei Rauchen schlichtweg zu gesundheitsschädlich. Die Forscher wiesen auf die zahlreichen Todesfälle infolge des Rauchens hin.

Zigarette aus: Warum Passivrauchen Kindern besonders schadet
Ungesunder Dunst: aber schützt Rauchen vor einer Corona-Infektion? © Andrea Warnecke/dpa

Allerdings spricht nicht nur das gegen das Rauchen - auch im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Eine groß angelegte britische Studie ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Raucher ein fast doppelt so hohes Risiko haben, wegen einer Corona-Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert zu werden. Das Risiko von Rauchern an Corona zu versterben, war demnach zwei- bis sechsmal so hoch - abhängig von der Zahl der Zigaretten. Darauf wiesen auch die Forscher aus Frankreich hin.

Raucher und Corona: Medikamente gegen schwere Verläufe

Die Forscher aus Japan stellten weiter fest, dass die Bildung von ACE-2-Rezeptoren sich nicht nur mit Tabakrauch, sondern auch mit anderen Substanzen. Nun wollen die Forscher prüfen, ob sich diese Erkenntnisse für Medikamente gegen schweren Corona-Verläufe nutzen lässt.

Rauchen ist also keine „gesunde“ Alternative, um sich gegen das Coronavirus zu schützen.

Auch interessant

Kommentare