Clever

Zwiebeln und Strumpfhosen? Dieser Tipp wird Sie verblüffen

Zwiebeln müssen Sie dunkeln lagern, sonst treiben sie aus – wie in diesem Bild.
+
Zwiebeln müssen Sie dunkeln lagern, sonst treiben sie aus – wie in diesem Bild.

Zwiebeln sind allgegenwärtig und die würzigen Knollen kommen in vielen Speisen zum Einsatz. Was das Gemüse mit Strumpfhosen zu tun hat, erfahren Sie hier.

Zwiebel ist nicht gleich Zwiebel. Die unterschiedlichen Sorten der Knolle müssen auch unterschiedlich gelagert werden. Während die süßlichen Zwiebeln, die im Frühsommer geerntet werden, viel Wasser enthalten und im Kühlschrank gelagert werden sollten, gelten für die späten Zwiebeln andere Regeln.

Speisezwiebeln müssen kühl, trocken und luftig lagern

Die Speisezwiebeln, die wir hierzulande am häufigsten verwenden, werden im Spätsommer bis Herbst geerntet und haben einen geringeren Wassergehalt. Diese Zwiebeln sollten Sie nicht im Kühlschrank aufbewahren. Sie fühlen sich an einem kühlen, aber trockenem Ort deutlich wohler und können hier monatelang frisch bleiben. Traditionell werden Zwiebeln deshalb in offenen Holzstiegen und -kisten oder in Nylonnetzen aufbewahrt, die eine gute Luftzirkulation ermöglichen.

Die Zwiebeln, die bei dieser Methode ganz unten lagern, sind aber anfällig für Druckstellen und können schneller verderben. Deshalb sollten Sie die Knollen regelmäßig kontrollieren, umschichten und gegebenenfalls aussortieren. Für eine bessere Methode, die allerdings etwas seltsam anmutet, brauchen Sie Nylonstrümpfe oder -Strumpfhosen.

Lesen Sie auch: Heulen war gestern – So schneiden Sie endlich unbeschwert Zwiebeln

So funktioniert der Strumpfhosentrick für Zwiebeln

  1. Nehmen Sie den Strumpf oder die Strumpfhose zur Hand und schieben Sie eine Zwiebel hinein bis zum Fuß. Machen Sie nun einen Knoten über der Zwiebel.
  2. Schieben Sie die nächste Zwiebel nach bis an die erste Knolle und machen Sie wieder einen Knoten.
  3. Fahren Sie so fort, bis der Strumpf oder das Strumpfhosenbein gefüllt ist.

Die so verpackten Zwiebeln können Sie ganz leicht im Keller aufhängen. Wenn Sie eine Zwiebel benötigen, schneiden Sie sie einfach von unten her ab. Wenn Sie unterhalb des Knoten schneiden, bleibt die Zwiebel darüber da wo sie ist, bis sie gebraucht wird.

Auch interessant: Sauerkraut selbst machen – Sie brauchen nur ein paar Gläser

Diese Zwiebel-Lagermethode sorgt dafür, dass Sie die Zwiebeln luftig und trocken und platzsparend aufbewahren können, ohne dass sie Druckstellen bekommen. Wenn Sie also demnächst Feinstrümpfe und Strumpfhosen aussortieren, weil Sie Laufmaschen haben, dann verwenden Sie lieber als Zwiebelhelfer weiter.

Lesen Sie auch: Diesen Zwiebelkuchen wollen Sie das ganze Jahr über essen.

ante

Sie kochen gerne ohne Zwiebeln? Warum Sie das unbedingt ändern sollten

Zwiebeln sind Allrounder in der Küche: Es gibt viele verschiedene Sorten und sie eignen sich sowohl zum Kochen und Braten als auch zum Schmoren.
Gefüllte Kartoffelnocken mit Rotweinschalotten: Schalotten haben ein besonders feines Aroma.
Rote Zwiebeln haben ein intensives Aroma, das süßlich-milde und würzig-scharfe Komponenten vereint.
Für diese Suppe werden Zwiebeln der Sorte "Höri Bülle" mit Kräutern und Brühe gedünstet und mit Ziegenkäse serviert.
Sie kochen gerne ohne Zwiebeln? Warum Sie das unbedingt ändern sollten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare